Kloster

Ära der Kapuziner beendet

+
Viele kamen zur Verabschiedung der Brüder ins Kapuzinerkloster.

Dieburg (ves) - Mit der Verabschiedung der letzten im Kapuzinerkloster lebenden Brüder ging gestern in Dieburg eine Ära zu Ende. 362 Jahre lang waren die Kapuzinermönche aus dem Dieburger Stadtbild nicht wegzudenken.

Doch der Kapuzinerorden hat seit vielen Jahren mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Deshalb hatten Ende Januar dieses Jahres Ordensleute der Deutschen Kapuzinerprovinz die Schließung des Dieburger Klosters beschlossen. Die Nachricht von der bevorstehenden Schließung traf Brüder und Bevölkerung völlig unerwartet.

Mit einer Unterschriftensammlung versuchten Bürger, das Bistum Mainz und den Kapuzinerorden umzustimmen. Ohne Erfolg. Gestern wurden die verbliebenenBrüder in einem Vespergottesdienst durch Generalvikar Dietmar Giebelmann vom Bistum Mainz und Pater Christophorus Goedereis, Provinzial der Deutschen Kapuzinerprovinz, offiziell verabschiedet.

Mehrere hundert Gläubige nahmen bei der bewegenden Feier Abschied von den Dieburger Brüdern.
Mehr zum Abschied der Kapuziner finden Sie im Dieburger Anzeiger vom Montag.

Kommentare