Mit Kettenhemd, Schwert und mittelalterlichem Trunk

Dieburg - Mit Schwert, Schild und Kettenhemd: Am Mittwoch, 29. April, lädt das Dieburger Museum Schloss Fechenbach zu einer weiteren Veranstaltung der Reihe „Erlebnisabend im Museum“ ein.

Dieses Mal stehen die Themen Rittertum, Lebensart und Ernährungsgewohnheiten des Mittelalters auf dem Programm. Nach einem Begrüßungstrunk führt der Mittelalterexperte Dierk Dreieicher die Besucher in die Welt des Rittertums ein. Wer möchte, kann in ein Kettenhemd schlüpfen oder eine „Schwertleite“ erleben, bei der junge Adelige im Mittelalter in die vollen Rechte als Ritter eingesetzt wurden. Bei der anschließenden Führung durch die mittelalterliche Abteilung des Museums lässt Leiterin Maria Porzenheim das mittelalterliche Dieburg wiederaufleben. Überreste alter Türme und Mauern sowie die Entdeckung zweier Ständerbauten aus dem 14. Jahrhundert anlässlich der Innenstadterneuerung ermöglichen eine recht genaue Rekonstruktion. Zudem ist der Bestand an spätmittelalterlichen Fachwerkhäusern in Dieburg, zu denen auch das Badhaus gehört, heute noch beachtlich. Eine große Bedeutung errangen die Erzeugnisse der Dieburger Töpfereien. Zahlreiche Produkte dieser begehrten Ware sind im Museum zu bewundern. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr. Die Teilnahme kostet nach Voranmeldung 6,50 Euro. Informationen und Buchung sind unter 06071/2002-460 oder info@museum-schloss-fechenbach.de möglich.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare