Jahreshauptversammlung

KMGV ist auch 2013 wieder in Feierlaune

+
Helmut Blüm (links) wurde vom Vorsitzenden Franz Pollak für seine vielfältigen Verdienste zum Ehrenmitglied des KMGV ernannt.

Dieburg - Vor 80 Jahren, also im Jahr 1933, musste der Dirigent des Männergesangvereins Dieburg, der Lehrer Ludwig Keller, auf politischen Druck hin das Dirigentenamt aufgeben.

Der Verein reagierte, ernannte Keller zum Ehren-Chormeister und nennt sich seitdem Kellerscher Männergesangverein (KMGV). Eben dieser Verein, gegründet im Jahr 1875, hatte kürzlich zur 138. Jahreshauptversammlung eingeladen.

In seinem Jahresrückblick konnte der Vorsitzende des KMGV, Franz Pollak, die Feier des 50. Waldfestes, die Sommermatinee vor Schloss Fechenbach, die musikalische Weinprobe in der Römerhalle sowie das Kirchenkonzert in St. Wolfgang als Höhepunkte des Jahres 2012 nennen. Die sich anschließende Wahl des neuen Führungsteams erbrachte nur geringfügige Änderungen: Stephanie Stiefler, Brigitte Schauerte und Ramona Klein schieden aus dem Vorstand des KMGV aus. Dieser setzt sich nun wie folgt zusammen: Franz Pollak (1. Vorsitzender und Chorspartenleiter Männersänger), Heinz Schumacher (2. Vorsitzender), Gerd Hinz (Schriftführer), Bernhard Krimm (Rechner), Birgit Glenz (Chorspartenleiterin VivaDiva), Edith Zulauf, Manfred Krämer, Heinz-Werner Stauß (Beisitzer) sowie Werner Danz (Ehrenvorsitzender).

Anhebung der Beiträge

Als eine der ersten „Amtshandlungen“ konnte Vorsitzender Pollak den verdienten Sänger Helmut Blüm zum Ehrenmitglied ernennen. Für Blüms Bereitschaft, seit 50 Jahren als Vizedirigent zu fungieren, für 25 Jahre Mitarbeit im Vorstand sowie für seine Tätigkeit als Archivar des KMGV seit 1984 sprach Pollak ihm den Dank des gesamten Vereins aus.

Natürlich sind die Finanzen eines Vereins ein wichtiger Aspekt. Damit diese weiterhin auf soliden Füßen stehen, schlug der Vorstand eine moderate Anhebung des Mitgliedsbeitrags für aktive Sängerinnen und Sänger vor. Dieser wurde auf 60 Euro pro Jahr festgelegt und damit, zum ersten Mal seit dem Jahr 2006, um 9 Euro erhöht. So hat nun jeder Aktive des KMGV ab dem kommenden Jahr fünf Euro pro Monat für das Hobby Chorsingen zu bezahlen.

Der Vorstand des KMGV 1875 Dieburg (von links): Edith Zulauf, Gerd Hinz, Heinz-Werner Stauß, Heinz Schumacher, Bernhard Krimm, Manfred Krämer, Birgit Glenz, Werner Danz und Franz Pollak.

In seinem Ausblick für das Jahr 2013 konnte Franz Pollak zwei Jubiläumsfeierlichkeiten des KMGV ankündigen. Zum einen wird am 13. Oktober beim Stiftungsfest des Vereins der Tatsache gedacht, dass der Verein seit nunmehr 80 Jahren nach dem Dirigenten Ludwig Keller benannt ist. Zum anderen proben die KMGV-Chöre VivaDiva und Männersänger nun schon 20 Jahre in den Räumen des ASV-Ringerheimes. Dies wird am 17. August gebührend mit einem Grillfest gefeiert – natürlich zusammen mit den befreundeten Ringern.

Außerdem konnte der Vorsitzende ein weiteres Fest ankündigen: Am Wochenende 29. und 30. Juni würde sich der Verein über viele Gäste freuen, die im Park vor dem Schloss Fechenbach ein paar schöne Stunden verbringen möchten. Denn dann finden das Weinfest (Samstagabend) sowie das beliebte Matineesingen des KMGV (Sonntagvormittag) statt.

Absoluter Höhepunkt

Das absolute Highlight des Jahres 2013 wird aber sicherlich das Weihnachtskonzert der KMGV-Männersänger zusammen mit den Mainzer Hofsängern am Samstag, 7. Dezember in der Römerhalle. Diesen Termin sollten sich alle Interessierten schon jetzt freihalten

Wer sich die Probenarbeit von VivaDiva und den MännerSängern einmal anschauen und anhören möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Der Männerchor probt jeden Mittwoch von 18.30 bis 20 Uhr, der Frauenchor VivaDiva anschließend von 20.30 bis 22 Uhr in den Räumen des ASV-Ringerheimes auf der Leer in Dieburg. Beide Chöre werden von Dirk Schneider geleitet. Für weitere Auskünfte steht Vorsitzender Franz Pollak (06071 24575) gerne zur Verfügung.

Kommentare