Stadtbibliothek erhält Hessischen Bibliothekspreis der Sparkassen-Kulturstiftung

Knapper Etat - großer Erfolg

Das Team um Bibliotheksleiterin Annette Rüth konnte den Hessischen Bibliothekspreis zusammen mit Dieburgs Bürgermeister Dr. Werner Thomas in Wetzlar entgegennehmen. Foto: p

Dieburg - Dieburg/Wetzlar Trotz eines knappen Etats: Die Stadtbibliothek Dieburg hat den Hessischen Bibliothekspreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen errungen. Das Team um Bibliotheksleiterin Annette Rüth nahm zusammen mit Dieburgs Bürgermeister Dr. Werner Thomas den Preis in Wetzlar entgegen.

In seiner Laudatio würdigte Dr. Thomas Wurzel, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, insbesondere die vorbildliche Zusammenarbeit der Stadtbibliothek mit dem Landkreis auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages. Danach erbringt die Stadtbibliothek bibliothekarische Leistungen für die Schulbibliothek der Dieburger Goetheschule. Hierdurch entstünden bemerkenswerte Synergieeffekte namentlich bei der Schulung der Betreuer der Schulbibliothek, der Bestandspflege und der Aktualisierung des Bücherbestandes. Ein Mehrwert entstehe auch für die Internetnutzer der Bibliothek. Bemerkenswert sei die hohe Zahl der Ausleihen in der Bibliothek, auch wenn die Zahl der Öffnungsstunden nach Auffassung der Preisjury erhöht werden könnte. Eine beispielhafte Verbesserung sei es, Medienblöcke zu einzelnen Themenschwerpunkten zu bilden und Medienangebote zielgerichtet gegeneinander abzugleichen. Dies biete Schülern den Vorteil, sich Kompetenzen in neuen Themenkomplexen anzueignen und in erweitertem Umfang Recherchemöglichkeiten zu nutzen. Bürgermeister Dr. Werner Thomas dankte der Jury für diese Auszeichnung und versicherte, dies als Verpflichtung anzusehen, die Bibliotheksarbeit in Dieburg mit Engagement fortzusetzen. Die Stadtbibliothek sei eine der publikumsstärksten Einrichtungen der Stadt Dieburg. „Auch wenn der Etat knapp ist und die Öffnungszeiten aus Kostengründen nicht mehr als 19 Stunden in der Woche betragen können, hat Stadtbibliotheksleiterin Annette Rüth mit ihrem Team durch ihr außerordentliches Engagement den Förderpreis für Dieburg bekommen. Darauf können wir sehr stolz sein“, so Thomas. Damit sei die Stadt Dieburg zum zweiten Male nach der Förderung für die Präsentation des Mithrasraumes in Museum Schloss Fechenbach von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gefördert worden. Der Bürgermeister dankte der Sparkassen-Kulturstiftung für die erneute Förderung und das Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro. Der Betrag muss für zusätzliche Maßnahmen für die Bibliotheksarbeit verwendet werden und darf ordentliche Haushaltsmittel der Bibliothek nicht ersetzen.

Der Jury gehörten an: Dr. Sabine Homilius, dbv Hessen und Leiterin der Stadtbibliothek Frankfurt, Aloys Lenz, MdL, Vorsitzender des dbv Hessen, sowie Dr. Thomas Wurzel, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen–Thüringen.

Kommentare