Zwischen Dieburg und Groß-Umstadt

Kommt Ausbau der B 45?

Dieburg/Gross-Umstadt - In ein paar Wochen entscheidet sich, ob die B 45 zwischen Dieburg und Groß-Umstadt in halbwegs absehbarer Zeit vierspurig ausgebaut und damit entschärft und entlastet wird. Von Ralf Enders

Dann gibt das hessische Verkehrsministerium in Wiesbaden eine entsprechende Entscheidung bekannt. Vor allem das Semder Kreuz ist bei Autofahrern in der Region immer gut für ein mulmiges Gefühl. Mitten auf gerader Strecke zwischen den beiden Städten steht eine Ampel. Verkehr kommt aus allen Richtungen – das ist nicht nur gefühlt unfallträchtig, sondern auch offiziell: Die Kreuzung gilt bei der Polizei als Unfallschwerpunkt. „Dafür müssen pro Jahr fünf Unfälle gleichen Typs oder in drei Jahren Unfälle mit mindestens drei Schwerverletzten passieren“, erläutert die Darmstädter Polizeisprecherin Andrea Löb. Das Semder Kreuz schafft diese Kritierien leider locker, erst vor kurzem ereignete sich dort ein schwerer Unfall. Wie die meisten an dieser Stelle ausgelöst durch einen Linksabbieger aus Dieburg kommend in Richtung Richen. Generell, so Löb, sei die B 45 „an ihre Grenzen gekommen“.

Das sieht auch Andreas Moritz, Regionalbevollmächtigter Südhessen der Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil so. „Es gibt einiges an Überlegungen“, sagt er vage. Vom Tisch, das bestätigt Moritz, ist ein Kreisel am Semder Kreuz: „Ein Kreisel kann den Verkehr dort nicht aufnehmen.“ Ansonsten wartet Hessen Mobil auf die Entscheidung aus Wiesbaden.

Im Dezember hatte der Bundestag den neuen Bundesverkehrswegeplan beschlossen. Darin ist der vierspurige Ausbau der B 45 bis 2030 als vorrangig gelistet. Wie „vorrangig“, das muss nun das Ministerium von Tarek Al-Wazir (Grüne) entscheiden. Laut Moritz wird bis März damit gerechnet. Doch selbst wenn der Ausbau-Startschuss fällt, dürfte es angesichts des deutschen Planungsrechts noch viele Jahre dauern, bis faktisch damit begonnen wird.

Bilder: Auto überschlägt sich auf B45

Rubriklistenbild: © dpd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare