Vier Tage volles Programm beim Jubiläums-Schlossgartenfest

Zum 50. kommt Chris Roberts

Im Schlossgarten laufen die Aufbauarbeiten für das 50. Dieburger Schlossgartenfest bereits auf Hochtouren. Foto: Hombach

Dieburg - Rund zehn Tage vor Beginn des 50. Dieburger Schlossgartenfests (22. bis 25. Juli) hat der verantwortliche Arbeitskreis um sieben Dieburger Vereine, die Stadt sowie ihren Vorsitzender Wolfgang Dörr letzte Details festgezurrt: Das Programm zum Jubiläumsfest steht. Von Jens Dörr

Highlight des musikalischen Programms im Festzelt wird der Auftritt von Schlagerstar Chris Roberts am Sonntagabend sein.

Wie Wolfgang Dörr dem DA mitteilte, habe man sich letztlich doch für die übliche Festdauer von vier Tagen entscheiden müssen: Die Vorlaufzeit für den Donnerstag, der mit Schauspiel rund ums Weinzelt das Fest um einen fünften Tag hätte erweitern sollen, sei zu kurz gewesen.

So beginnt die Jubiläumsauflage des Fests, das wohl letztmals von sieben Dieburger Vereinen und der Stadt gemeinsam ausgerichtet wird, wie gewohnt am Freitag, 22. Juli: Los geht es mit der Band „Sushiduke“, deren Musiker sich teils auf ein Heimspiel freuen dürfen. „Sushiduke“ spielen überwiegend Rock.

Offizielle Eröffnung der 50. Auflage ist am Samstag (23.): Zum Bieranstich am Abend – verdursten wird natürlich auch schon vorher niemand – kommen „FrankenXpress“ zum Einsatz, die bereits auf früheren Schlossgartenfesten spielten. Die Moderation an diesem Abend obliegt Jürgen Schaarvogel vom Karnevalverein.

Der Fest-Sonntag (24.) beginnt mit leiseren Tönen, obwohl das der Name der Band „Die Wildsäu“ kaum vermuten lässt. Frontmann Klaus Riebel spielt Saxophon - man habe sich von der Qualität der Gruppe, wie bei allen anderen, persönlich überzeugt, ehe man gebucht habe, verspricht Wolfgang Dörr.

Ist der Sonntag sonst üblicherweise ein schwächer frequentierter Tag des Festes, soll das im Jubiläumsjahr - erstmals fand das Schlossgartenfest 1962 statt - anders werden. Ein Grußwort von Bürgermeister Dr. Werner Thomas leitet um 18.30 Uhr den Jubiläumsabend am Sonntag ein, dann spielt die siebenköpfige Formation „Sepp und die Steigerwälder Knutschbär’n“ auf. Show und Spektakel seien die Stärken der Band, die viele humoristische Einlagen zeigen werde, so Dörr.

Höhepunkt des Abends dürfte dennoch der Auftritt von Schlagerstar Chris Roberts („Du kannst nicht immer 17 sein“), einst Stammgast der ZDF-„Hitparade“, sein: Roberts (Dörr: „Den kennt jeder“) steht voraussichtlich gegen 22 Uhr auf der Bühne des Festzelts. Am Sonntag sorgt neben dem täglichen Vergnügungspark insbesondere der Spielepark des Turnvereins (ausführlicher Artikel folgt) für Unterhaltung.

Der Montag (25.) steht unterdessen ganz im Zeichen des Frühschoppens. Das Billigbier wird dabei schon von Beginn ab 11 Uhr ausgeschenkt. Für den Ausschank verantwortlich sind der KMGV, die DJK Viktoria (Zelt) sowie der SC Hassia (Biergarten). Zum Frühschoppen spielen die „Original Wällster Bayern Power“, am Abend (ab 19 Uhr) dann „Frontal“, die Partymusik aus 40 Jahren versprechen.

Das Höhenfeuerwerk um 22.30 Uhr läutet am Montag die letzten Stunden des Jubiläumsfests ein. An allen Tagen sorgt im Weinzelt (KVD) Alleinunterhalter Jörg Ratz für Zerstreuung. Freitags und sonntags legt in der von der SG Grün-Gelb betriebenen Bar DJ Bembi (Thorsten Stemmler) auf, samstags und montags DJ Robby (Robert Mathy). Die Sängerlust bewirtschaftet zudem die Hütchenbar. Für das Catering sorgt die Firma Zuspann à la carte aus Hünfeld.

Kommentare