Kunst sei Dank: Idee der Nähe mit Leben erfüllt

+
Ausdrucksstarke Kunst zeigten ADS-Schüler erst in Florenz und nun an ihrer eigenen Schule.

Dieburg (lho) ‐ „Das kann doch nicht von Schülern sein“, so sei sie schon mehrfach erstaunt angesprochen worden, erklärt die Schulleiterin der Alfred-Delp-Schule (ADS), Renate Stiebing. Anlass ihrer kleinen Rede ist ein Besuch von Landrat Klaus Peter Schellhaas.

Die Ausstellung ist ab dem 2. Mai (während der Osterferien ist die Schule geschlossen) noch bis Mitte Mai montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr in der ADS zu sehen.

Er ist in die ADS gekommen, um sich die Objekte anzuschauen, die bei den von Stiebing zitierten Betrachtern für so viel Verwunderung sorgen. Und tatsächlich liegt beim Blick auf die expressiven Tonköpfe, die Bilder und Fotografien der Gedanke nahe, dass hier Kunststudenten am Werke waren. Vielmehr handelt es sich bei den jungen Künstlern, deren Arbeiten nun an der ADS zu sehen sind, aber um zwölf Schüler des Oberstufengymnasiums. Ihre große Ausstellungs-Premiere hatten die Werke allerdings zuvor schon im Palazzo Medici Riccardi in Florenz, wo die ADS gemeinsam mit drei Kunstschulen aus Florenz ausstellte.
Möglich gemacht hatte die Reise von sechs ADS-Schülern und den Kunstlehrern Katrin Eisenhauer und Kai Müller Landrat Schellhaas. Andrea Barducci, Präsident der mit Darmstadt-Dieburg verschwisterten Provinz Florenz, hatte die Idee einer gemeinsamen Ausstellung an Schellhaas herangetragen. Dieser wandte sich sogleich begeistert an die ADS, wo man der Aufforderung gerne nachkam.

Begeistert kamen auch Schüler und Lehrer aus Florenz zurück. „Ihr habt die Idee, Nähe herzustellen, mit Leben erfüllt“, so Schellhaas an die Schüler gewandt. Nähe zu den Menschen in anderen Ländern zu schaffen, sei indes der tiefere Sinn solcher Austauschprogramme, denn der Friede in Europa sei - auch wenn er schon viele Jahrzehnte anhalte - keine Selbstverständlichkeit. Im September kommen Schüler aus Florenz nach Dieburg, um mit ADS-Schülern an Kunstprojekten zu arbeiten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare