Kunstwerke aus Schülerhand

+
Kunst meets Schule:13 Schülerinnen der ADS haben den neuen Kunstkalender herausgebracht.

Dieburg (ula) - Der Kunstkalender 2012 der Alfred-Delp-Schule (ADS) liegt druckfrisch vor. 13 Schülerinnen zwischen 16 und 19 Jahren sind mit ihren jeweiligen Werken im neusten Kalenderwerk des Oberstufengymnasiums verewigt.

Malerei, Holzbildhauerei, Zeichnungen und Linolschnitte finden sich in dem Din A 4 großen Werk wieder, das junge Leute in der Kalender-AG oder während des regulären Unterrichts geschaffen haben.

„Auf diese Weise wollen wir die Schülerarbeiten würdigen“, sagte Kunstpädagogin Katrin Eisenhauer - einen Gewinn wirft der Kalender nicht ab. Im Gegenteil. Werden nicht alle 250 Exemplare verkauft, muss eventuell der Förderverein „Initiative“ als Sponsor ran.

Doch die jungen Künstlerinnen sorgen auch mit eigenem Marketing dafür, den Kalender unter das Schülervolk zu bringen. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag bieten sie das Exemplare während der großen Pausen an, im Sekretariat und der Cafeteria sind die Kalender ebenfalls zu haben.

Franz Marc findet auch heute noch seine Anhänger

Inspiriert wurden die 13 kreativen Damen zum Teil von Oldies der Szene. Franz Marc, ein Liebhaber ausdrucksstarker Buntfarben, findet auch heute noch seine Anhänger.

„Im Expressionismus kann man sich so richtig schön ausleben“, schwärmt Nargis Boumahdi. Corinna Stuckert liebt es realistisch, fast puristisch wirken ihre Portraits. Kurzum, vielfältig zeigt sich auf 13 Seiten, was im Kunstunterricht geschaffen wird.

Wer sich in Atelier und Bildhauerwerkstatt heimisch fühlt, belegt gar Kunst als Abiturfach – mindestens ein Leistungskurs pro Oberstufenjahrgang sind an der ADS die Regel.

Für rund 5 Euro ist der Kunstkalender 2012 zu haben. Wem der Gang zur Schule zu weit ist, der kann den Kalender in der Bücherinsel am Marktplatz ebenfalls erwerben.

Kommentare