KVD-Nachwuchs erobert die neue Narren-Bühne

+
Mittelpunkt der Bühne ist die neue Loge für den Elferrat - in Form einer Narrenkappe.

Dieburg (eha/mj) - Am kommenden Sonntag (22. ) steigt in der neuen Römerhalle die erste von zwei Kindersitzungen des Karnevalvereins. Um 15.11 Uhr hebt sich der Vorhang in der „Gudd Stubb“ zu einem dreistündigem Programm der Dieburger Nachwuchs-Fastnachter.

Als Moderator führt wieder Kindersitzungspräsident Alexander Ruf durch den Abend. Auf dem Programm stehen Wortvorträge von altbekannten und auch von neuen Mitwirkenden. Unter diesen befindet sich auch das Ex-Kinderprinzenpaar, Prinz Felix und Prinzessin Ellen. Außerdem werden verschiedene Gesangsvorträge von Maverick Stemmler und Doreen Wolfenstädter sowie zahlreiche Tänze der Kinder- und Jugendgarde geboten.

Joris Fries kommt als Fritzchen auf die närrische Bühne und Sarah Cezanne berichtet von einer Mädchenfreundschaft. Oliver und Marius Hiemenz erscheinen als Formel-1-Rennfahrer, Alicia Thomas und Celine Stangier erzählen von einer fastnachtsnärrischen Familie. Eine Playback-Show der Prinzengarde-Jungs und „Die Minirocker“ als Partykracher runden das Programm der ersten Halbzeit ab.

Casting-Show der Kindersingers

Mit weiteren Vorträgen treten Marius Wolfenstädter, Nicolas Ruf und Louis Grünewald sowie Julie und Johannes Scharna in der zweiten Halbzeit auf. Die Kindersingers führen schließlich mit einer Äla-Casting-Show die sicher wieder voll besetzte und rauchfreie Römerhalle zum Finale.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist natürlich die Vorstellung des neuen Kinderprinzenpaares, die der Präsident des Vereins, Friedel Enders, vornehmen wird. Die Sitzungsbesucher fragen sich jedes Jahr voller Spannung, welche Kinder wohl dieses mal mit Prinzenmütze und Krönchen auf der Bühne erscheinen werden.

Kinderprinzenpaar stellt sich vor

Nach den vorläufigen Planungen des Kinderkomitees, dem Vizepräsident Gunter Fries vorsteht, dürfte die Sitzung gegen 18.15 Uhr beendet sein, wie der Pressesprecher des Vereins, Wolfgang Dörr, berichtet. Wie er weiter mitteilt, sind für beide Kindersitzungen, die zweite ist am Sonntag, 29. Januar, noch Karten im Kaufhaus Enders, Zuckerstraße 24, erhältlich.

Sitzt, passt und hat Luft: Die Vorbereitungen für die erste KVD-Fastnachtssitzung der „Großen“ am kommenden Samstag (21.) laufen ebenfalls auf vollen Touren. Nun wurde in der Römerhalle das neue Bühnenbild samt Saaldekoration aufgebaut und ausprobiert. Mittelpunkt der Bühne ist die neue Loge für den Elferrat, die optisch einer Narrenkappe gleicht. Mit 6000 LEDs, für die 4000 Lötstellen nötig waren, wird sie den Elferat ganz besonders in Szene setzen.

Dekoration darf stehen bleiben

Die Decke der Halle zieren lebensgroße Bajazz-Figuren und Äla-Schriftzüge. Seit Herbst letzten Jahres hatten die Dieburger Narren in ihrem Zeughaus am neuen Bühnenbild gewerkelt.

„Alles klappt so, wie wir uns das vorgestellt haben“, gab Pressesprecher Wolfgang Dörr nach dem mehrstündigen Aufbau Entwarnung. Dazu konnte er nun sicher vermelden, dass die Dekoration die nächsten drei Wochen stehen bleiben kann, ohne dass man später in den laufenden Betrieb und die Belegung der Römerhalle eingreifen muss.

Quelle: op-online.de

Kommentare