Mehr für die Kinder tun

+
Elternbeiräte der Kita St. Josef im Gespräch mit Bürgermeister Dr. Werner Thomas. Dass es um sie und ihre Betreuung geht, verstanden die kleinen Begleiter sehr wohl.

Dieburg (eha) ‐   Schon im vergangen Jahr hatten die Eltern der Dieburger Kindertagesstätten durch verschiedene Aktionen - unter anderem mit einer Demo vor dem Rathaus - ihren Unmut über die zehnprozentige Erhöhung der Kindergarten- und Hortbeiträge kundgetan (wir berichteten).

Jetzt übergaben die Elternbeiräte der Kita St. Josef die im Rahmen der Aktionen gesammelten fast 300 Protest-Unterschriften an Bürgermeister Dr. Werner Thomas zur Weiterleitung an den Magistrat. Im Rahmen der „AnsprechBar“ ergab sich ein fruchtbarer Gedankenaustausch über die notwendige Entwicklung der Kinderbetreuung in Dieburg zwischen Elternbeiräten und Bürgermeister. Thomas machte deutlich, dass sich die Stadt Gedanken zur Einführung eines Geschwisterbonus' - dessen Fehlen hatten die Eltern unter anderem bemängelt - mache.

Betreuungsangebote in Grundschulen verbessern

Die Eltern nutzten das Gespräch auch, um dem Bürgermeister die Notwendigkeit einer qualitativen Schulkinderbetreuung aufzuzeigen. Beispielsweise müssten Ferien- und Hausaufgabenbetreuung gesichert und längere Betreuungszeiten am Nachmittag ermöglicht werden. Ein gemeinsames Mittagessen müsse genauso gesichert werden wie die ausreichende Zahl von Betreuungsplätzen.

Dabei kam auch der Vorschlag, die bestehenden Betreuungsangebote in den Grundschulen entsprechend anzupassen und auszubauen. Die Elternbeiräte signalisierten dem Bürgermeister ihre Bereitschaft, zukünftig dem Magistrat bei der Entwicklung der Kinder- und Jugendbetreuung beratend zur Verfügung zu stehen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare