Den Menschen als ein Ganzes betrachten

+
Dr. med. Armin Haßdenteufel (links) und Dr. med. Helmut Schütz haben im St. Rochus Krankenhaus die neue Zweigpraxis für ganzheitliche Naturmedizin eröffnet.

Dieburg ‐ Auch im neuen Jahr setzt das St. Rochus Krankenhaus weiter auf den Ausbau des medizinischen Spektrums am Standort Dieburg. Neu hinzu kommt nun auch der Bereich der ganzheitlichen Medizin und Pflege.

Hierzu möchte das Krankenhaus seinen Patienten mehr naturheilkundliche Diagnose- und Therapieangebote anbieten. Den Anfang bildet ab sofort eine neu im Erdgeschoss des Hauses eingerichtete ärztliche Praxis, die ein breites Angebot an ganzheitlichen Diagnose- und naturheilkundlichen Therapiemöglichkeiten bereithält. Geleitet wird die Praxis von den niedergelassenen Ärzten Dr. med. Helmut Schütz und Dr. med. Armin Haßdenteufel, beide Allgemein- und Sportmediziner mit jahrelanger Erfahrung in ganzheitlicher Naturmedizin.

Was die beiden ihren Patienten anbieten, ist nach eigenen Aussagen „mehr als eine reine Symptombehandlung“. „Wir betrachten den Menschen als Ganzes, nicht nur sein Krankheitssymptom. Es stellt nur einen Teilaspekt der Erkrankung dar. Wir suchen das System, das die Probleme verursacht und unterstützen den Körper, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren“, erklärt Schütz die unterschiedliche Denk- und Herangehensweise ganzheitlicher Naturmedizin im Gegensatz zur klassischen Schulmedizin. „Darin sehen wir den Schlüssel zum Erfolg einer Behandlung“, ergänzt sein Kollege Haßdenteufel, „ein Arzt kann ein gebrochenes Bein zwar eingipsen, den Bruch heilen kann jedoch nur der Körper selbst.“

Breites Behandlungsspektrum

Zum Behandlungsspektrum gehören klassische alternativmedizinische Methoden wie Osteopathie, Akupunktur und Chirotherapie, die Haßdenteufel schwerpunktmäßig zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates insbesondere im Bereich der Wirbelsäule und des Schulter-Nacken-Bereiches einsetzt.

Geöffnet ist die Privatpraxis - die Leistungen werden meist nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt - für den Anfang mittwoch- und freitagnachmittags. Termine können jederzeit unter  089/998270018 vereinbart werden. Entsprechend dem Patientenzulauf ist geplant, die Öffnungszeiten alsbald kontinuierlich anzupassen.

Sein Kollege Schütz, der die Akupunkturausbildung im Mutterland der TCM – in China – mit dem B-Diplom absolvierte, nutzt derlei Methoden unter anderem mit großem Erfolg für die Schmerztherapie, angefangen bei Nasennebenhöhlenentzündung, Migräne, Bandscheibenvorfälle bis hin zu „ruhelosen Beinen“ (Restless-Legs-Syndrom). Aber auch weniger bekannte Heilverfahren wie Meso- und Scenar-Therapie wenden beide als Methoden an. So konnte Schütz, seit 1976 mit gut gehender Praxis in Dreieichenhain, durch die Scenar-Therapie Erfolge unter anderem bei der Behandlung von Ischias und anderen Schmerzzuständen, aber auch bei Tinnitus (Gehörsturz) erzielen.

Magen-Darm-Beschwerden werden behandelt

Bei der Mesotherapie, eingesetzt bei chronischen und akuten Schmerzzuständen, zum Beispiel bei rheumatischen Erkrankungen wie Arthrose, wird direkt in den Schmerzbereich exakt vier Millimeter tief ins Mesoderm eine Mischung aus homöopathischen und niedrig dosierten herkömmlichen Medikamenten injiziert, welche meist eine unmittelbarere und länger anhaltende Schmerzlinderung erzielen.

Als weiteren Schwerpunkt ihrer Praxis behandeln beide Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Ziel ist es, Pilzerkrankungen, Reizzustände der Schleimhaut, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Übersäuerung zu erkennen und beispielsweise mittels Mikrobiologischer Therapie – der Gabe von entsprechenden Darmbakterien – die Darmflora zu entstören und die Abwehrkräfte zu stärken oder mittels der Dunkelfeld-Blutuntersuchung Schadstoff- und Schwermetallbelastungen bei Leberschäden im Körper festzustellen und durch eine biologische Entgiftungskur die Leber zur Steigerung der eigenen Leistung anzuregen.

Lernblockaden bei Kindern mit ein Schwerpunkt

Haßdenteufel behandelt zudem seit mehr als zehn Jahren in seiner Praxis in Riedstadt und nun auch in Dieburg schwerpunktmäßig Kinder mit Lernblockaden oder oder Aufmerksamkeitsstörungen unter anderem auch mit der Sunflower-Therapie. Das Konzept versucht, über Untersuchungen des Bewegungssystems, der Reflexe, Tests zum Seh- und Hörvermögen, Überprüfung des Gleichgewichtssinns und Gehmechanismus, neurologischen Tests zum Zustand der Lese- und Schreibfähigkeit, der Untersuchung auf Allergien und Ernährungsdefizite den Ursachen für die Blockaden auf den Grund zu gehen und anschließend integrativ zu therapieren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare