Zwei Zettel ausfüllen, fertig

Mobile Impfteams touren ab sofort durch den Landkreis

Mobile Impfteams touren ab sofort durch den Landkreis. Auftakt war gestern am Landratsamt in Dieburg.
+
Auftakt des niederschwelligen Impfangebotes war gestern am Landratsamt in Dieburg.

Unkomplizierter geht es nicht: Mobile Impfungen ohne Termin gibt es jetzt im ganzen Landkreis. Den Anfang macht Dieburg.

Dieburg – Der Stand des Roten Kreuzes wird noch aufgebaut, da haben sich bereits knapp 20 Personen ein schattiges Plätzchen am Landratsamt gesucht. Sie alle warten auf den Piks, der sie vor Corona schützen soll. Wenn die Leute, aus welchen Gründen auch immer, nicht zum Impfzentrum oder zum Arzt kommen, kommen mobile Teams mit Vakzinen im Gepäck eben zu den Leuten. Das Angebot, sich mit einem Serum versorgen zu lassen, ist so gut und einfach wie nie zuvor.

Unter dem Slogan „Ärmel hoch on tour“ schickt der Landkreis Darmstadt-Dieburg seine mobilen Teams in die Fläche und bespielt über die nächsten Wochen hinweg verschiedene Orte im Landkreis. Mit dem niedrigschwelligen Angebot will man all jenen entgegenkommen, die noch keine Impfung wahrnehmen konnten.

„Das Impftempo nimmt bundesweit spürbar ab. Deshalb versuchen wir, mit Sonderaktionen vor Ort noch Menschen zu erreichen“, sagt Landrat Klaus Peter Schellhaas (SPD). Alle Personen ab 16 Jahren können ohne Termin oder vorherige Registrierung teilnehmen. Mitzubringen sind Personalausweis und Impfpass (falls vorhanden). Die medizinischen Teams haben sowohl Johnson & Johnson (Einmalimpfung, ab 18 Jahren) als auch Biontech (ab 16 Jahren) im Gepäck. Zwei Zettel müssen vor Ort ausgefüllt werden, das war’s. Ein unkompliziertes Verfahren also.

Erstgeimpfte Personen erhalten auch die Zweitdosis

Die Teams werden in festen Abständen vor Ort sein, wie das Landratsamt berichtet. Bereits erstgeimpfte Personen können so auch ihre zweite Dosis erhalten. Bei Biontech beträgt der Mindestabstand drei Wochen. Personen, die beim ersten Termin Astrazeneca erhalten haben, können auf ein anderes Vakzin umsteigen. Voraussetzung ist aber, dass der Abstand mindestens vier Wochen beträgt.

Derzeit gibt es die mobilen Impfangebote noch in einem Pavillon, so wie gestern am Dieburger Landratsamt. Ab August soll auch ein nach medizinischen Gesichtspunkten umgebauter Bus zum Einsatz kommen; derzeit tourt das Gefährt noch anderswo durch die Republik. Der Bus fungiert dabei als mobiles Impfzentrum und wird einzelne Orte im Kreis nach einem festen Tourplan anfahren. Er ergänzt die mobilen Teams, die ihr Angebot an weiteren, gut erreichbaren Plätzen im Kreis bereithalten.

Tourdaten der Impfteams werden täglich aktualisiert

Die Altersgruppe von 12 bis 15 Jahren kann derzeit nicht durch den Landkreis geimpft werden. Dafür sind momentan ausschließlich die Haus- und Facharztpraxen zuständig.

Für Genesene (PCR-bestätigt) ist eine Booster-Impfung, also eine Wiederholung mit erneuernder oder verstärkender Wirkung, möglich.

Infos im Internet

Die Tourdaten der mobilen Impfteams werden täglich aktualisiert und sind mehrsprachig abrufbar auf

» perspektive.ladadi.de/ impfen/

(Von Stefan Scharkopf)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare