Möbelbörse im Internet

Dieburg (eha) ‐ Wer kennt das nicht? Die Möbel sind so gut wie neu, doch man hat einfach keinen Platz mehr dafür. Bei einem Umzug, bei der Neugestaltung der Wohnung oder einem Trauerfall fallen Möbel an, die man nicht mehr braucht.

Auf der Internetseite der Stadt können Angebote eingestellt und eingesehen werden. Interessierte und Anbieter nehmen direkt Kontakt miteinander auf.

Doch für den Sperrmüll sind sie einfach zu schade. „Hier wollen wir Abhilfe schaffen“, sagt Bürgermeister Dr. Werner Thomas. „Und zwar mit einer Vermittlungsbörse auf unserer städtischen Homepage.“ Die Börse - sie ist bereits freigeschaltet - ist eine Vermittlungseinrichtung von brauchbaren Möbeln, die kostenlos abgegeben werden sollen. Die Stadt selbst tritt weder als Verkäufer noch als Makler auf. Mitmachen dürfen nur Privatpersonen, die ihren Wohnsitz in Dieburg haben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare