Traffic Jam-Festival

Musik-Festival Traffic Jam in Dieburg 2012
1 von 29
Die Stimmung war schon vor Betreten des Festival-Geländes bestens.
Musik-Festival Traffic Jam in Dieburg 2012
2 von 29
Entspannung bei der Shisha.
Musik-Festival Traffic Jam in Dieburg 2012
3 von 29
Wasser kam später noch mehr.
Musik-Festival Traffic Jam in Dieburg 2012
4 von 29
Erfrischung tat besonders am Freitag Not.
Musik-Festival Traffic Jam in Dieburg 2012
5 von 29
Gut gemacht: Das „Traffic Jam“ war zumindest bis Sonntagmorgen die richtige Wahl.
Musik-Festival Traffic Jam in Dieburg 2012
6 von 29
Diese Gang versetzte den Camping-Platz in Angst und Schrecken.
Musik-Festival Traffic Jam in Dieburg 2012
7 von 29
Auch dieser Pavillon sollte gegen den späteren Starkregen keinen adäquaten Schutz mehr bieten.
Musik-Festival Traffic Jam in Dieburg 2012
8 von 29
Zeltplatz-Idylle - die Ruhe vor dem nassen Ende.
Musik-Festival Traffic Jam in Dieburg 2012
9 von 29
Nickerchen.

Die 13. Auflage des „Traffic Jam“, zweitägiges Dieburger Musik-Festival für Rock, Punk und Metal, wird nicht nur den Helfern des ausrichtenden Vereins „Schallkultur“, sondern auch rund 2000 Besuchern in besonderer Erinnerung bleiben: Nach einem heißen Start am Freitag soffen am Sonntagmorgen die Camper auf dem Verkehrsübungsplatz der Fahrschule Völker und auf den benachbarten Wiesen ab. Das Festival endete so mit einem Großeinsatz der Feuerwehr und der Evakuierung der Zeltplätze.

Quelle: op-online.de

Kommentare