Nach Festnahme in Spanien

Bluttat in Dieburg: Paar nach Deutschland ausgeliefert

Spurensicherung nach der Tötung einer Seniorin am Tatort in Dieburg

Dieburg/Darmstadt - Nach den tödlichen Stichen auf eine 81-jährige Frau in Dieburg am 24. März ist das dringend tatverdächtige Paar am heutigen Dienstag von Spanien nach Deutschland überstellt und in Darmstadt einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden.

Dies teilten die Staatsanwaltschaft Darmstadt und das Polizeipräsidium Südhessen mit. Der 27-Jährige und seine 37-jährige Freundin, beide aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg, waren am 31.  März in der südspanischen Hafenstadt Algeciras nahe Gibraltar festgenommen worden. Sie sollen die Rentnerin in ihrer Wohnung im Dieburger Erlenweg mit mehreren Stichen und Schnitten getötet haben. Das Motiv für die Bluttat liegt der Staatsanwaltschaft zufolge weiter im Dunkeln. (re)

Ermittler rechnen Pfleger Niels H. jetzt 33 Tötungen zu

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion