Mutmaßliche Täter nach Spanien geflüchtet

Erstochene Frau: Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

+
Spurensicherung im Erlenweg in Dieburg.

Dieburg - Nachdem eine 81-Jährige am vergangenen Samstag tot in ihrer Wohnung gefunden worden ist, hat es nun zwei Festnahmen gegeben.

Nach einer groß angelegten Fahndung gingen bei der Polizei zahlreiche Hinweise ein. Eine konkrete Spur führte zu einem 27 Jahre alten Mann aus Ober-Ramstadt und dessen 37-jähriger Freundin aus Reinheim. Beide stehen laut Polizei unter dringendem Tatverdacht.

Die Ermittlungen einer Sonderkommission haben ergeben, dass die Tatverdächtigen nach der Tat ins Ausland geflüchtet sind. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte für die Beschuldigten Anträge auf Erlass von Haftbefehlen, die auch auf das europäische Ausland erweitert wurden, gestellt.

Am heutigen Freitagmorgen (31. März) hat die spanische Polizei die Flüchtigen in der Hafenstadt Algeciras im Süden der spanischen Provinz Cádiz festgenommen.

Die gerichtsmedizinische Untersuchung der Leiche hatte ergeben, dass die 81-Jährige durch mehrere Stich- und Schnittverletzungen bereits am Freitagnachmittag (24. März) getötet worden war. Im Umfeld des Opfers konnten Beweismittel gegen die Beschuldigten zusammengetragen werden. So etwa Blutspuren und eine Halskette.

Die weiteren Ermittlungen, auch zum Motiv, dauern an.(ch)

Zehn Verletzte bei Axt-Attacke von psychisch krankem Mann

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion