Nachtvorlesung

Dieburg - Zur Einweihung des Herzkatheterlabors im St. Rochus Krankenhaus lädt die Klinik am Mittwoch, 24. März, um 20 Uhr in Kooperation mit dem Dieburger Anzeiger zu einem Vortrag im Saal des Schlosses Fechenbach ein.

Unter dem Thema „Erkrankungen des Herzens: Was ist machbar? Was ist sinnvoll?“ wird der neue Leitende Kardiologe am St. Rochus, Dr. med. Sebastian Sonnenschein, darlegen, welche Erkrankungen es am Herz gibt und welche nun am Dieburger Krankenhaus diagnostiziert und durchgeführt werden. Am Beispiel des Herzinfarktes wird er Untersuchungsmethoden und Behandlungsmöglichkeiten erläutern.

Wie die Zusammenarbeit des „Rochus“ mit verschiedenen Kliniken und Herz-Zentren für komplexere kardiologische Eingriffe aussieht, wird er gemeinsam mit Dr. med. Felix Post, Clinical Manager an der 2. Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Mainz, aufzeigen. Als dritter Referent des Abends erläutert der niedergelassene Internist (Kardiologie) und Hausarzt Dr. med. Stefan Rosenbrock, welche diagnostischen Möglichkeiten einem Hausarzt zum Erkennen von Herzerkrankungen zur Verfügung stehen und wie Patienten im Verdachtsfall in Absprache mit dem Hausarzt direkt vor Ort im „Rochus“ weiterbehandelt werden können.

Der Vortrag bildet die Auftaktveranstaltung der neuen Reihe „Nachtvorlesung“, in der das St. Rochus zusammen mit dem Dieburger Anzeiger in regelmäßigen Abständen interessierten Bürgern Informationen zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit und Prävention anbieten wird.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare