Nachwuchs als Turngerät

Voll fit mit Kinderwagen

+
Noch hat sich die Herbstsonne nicht gegen den Nebel im Schlossgarten durchgesetzt. Dem Mutter-Kind-Fitnesstraining mit Nadja Dvornik (Mitte) – sie ist selbst dreifache Mama – tut das keinen Abbruch.

Dieburg - Die Strahlen der Herbstsonne haben es noch nicht ganz geschafft, den Morgennebel wegzuschieben: Trotzdem ist eine gut gelaunte Gruppe von Joggerinnen im Schlossgarten unterwegs – allerdings sind die jungen Frauen nicht allein: Sie haben ihr Kleinkind im Kinderwagen dabei. Von Lisa Hager 

Trainiert wird die ungewöhnliche Fitnesstruppe von der 29-jährigen Nadja Dvornik, selbst Mutter von drei Kindern. Sie macht nicht nur regelmäßig selbst Sport, sondern leitet beim TV Dieburg auch Kurse, um anderen den Spaß an der Bewegung zu vermitteln. Ihr neuestes Projekt richtet sich an Mütter mit ihren Kindern und nennt sich „Baby macht Mama fit“.

Was macht Mami da?: Ah ja, Dehnübungen.

Bei diesem kombinierten Kraft- und Ausdauertraining geht es darum, Mütter nach der Geburt fit für die Herausforderungen des Alltags mit Kind zu machen. Sie selbst merkte nach der Geburt ihres Jüngsten, dass es höchste Zeit war, wieder etwas für sich zu tun. Aber wie, mit kleinen Kindern, die einen rund um die Uhr beanspruchen? Sie fing wieder an, Sport zu treiben, mit ihrem Kind im Beutel – das sogenannte Kangatraining. „Ich hatte ein Ventil für Stress und Druck gefunden und es bis heute behalten“, sagt sie. Sie ließ sich zur Fitnesstrainerin mit C-Lizenz ausbilden und hat sich auf das Gebiet Mutter und Kind spezialisiert.

Mit dem Kind als Gegengewicht, Kopf zur Schulter, um die Nackenmuskulatur zu entspannen.

Für den TV Dieburg bietet sie seit Juli einen neuen Kurs für Mütter samt Nachwuchs an. Dabei ist das Kind immer mit dabei: Beim Lauftraining im Kinderwagen, bei Bodenübungen als Gewicht. Trainiert wird bei gutem Wetter im Schlossgarten – auch jetzt in der Herbst- und Winterzeit –, bei schlechtem Wetter wird der Kurs in den Spiegelsaal der Schlossgartenhalle verlegt.

„Das Training wird auf jede Frau individuell abgestimmt“, versichert Dvornik. Sechs Wochen nach der Geburt kann jede Frau einsteigen. Da das Baby von Anfang an als Gewicht eingesetzt werden kann, wächst die Fitness der Mutter mit der Größe des Kindes. Jede Interessierte kann erst einmal ganz unverbindlich zu einer Schnupperstunde vorbeikommen. Treffpunkt ist mittwochs um 9 Uhr am Schlossgarteneingang (Brunnen/Postkreisel). Wer dann weitermachen will, müsste dem Turnverein beitreten.

Wenn Sport schmerzt: So fies kann Training sein

Wenn Sport schmerzt: So fies kann Training sein

Kommentare