Närrisch bis tödlich

20 Bücher hat Berti Grimm für www. dibborsch. de und seine Krimirubrik ausgewählt. 17 davon hat er bereits Personen mit Bezug zur Narretei zugeordnet. Neun der Kritiken erschienen bislang, stets eine am 11. eines Monats.

Die ausgesuchten Buchkritiker sind Melvin Haus („Alaaf für eine Leiche“), Astrid Storck („Carneval“), Jens Dörr („Kölner Samba“), Ute Gelfort („Printenprinz“), Friedel Enders („Mörderische Fastnacht), Kirstin Grimm („Weck, Worscht, Mord“), Tanja Suhre („Narrentreiben“), Andrea Bürger („Narrenmord“), Stefan Mann („Der Schoppefetzer und der Narrenwein“), Eva Dick („Rosenmontod“), Jeanette Neumann („Die Maske der Moretta“), Svenja Fink („Pappnasen“), Christel Ludwig („Rosenmordtag in Dottendorf“), Bernd Schneider („Blaues Blut im Carneval“), Nadja Hofmann („Narrenblut“), Monika Dahmen („Mord im Elferrat“) und Markus Fähnrich („Entlarvt“).

Für drei Krimis sucht Berti Grimm noch Leser: „Klaa Pariser Blut“ spielt in der Frankfurter Fastnacht, „Letzter Fasching“ in Österreich und „Narrhalla-Mord“ im hessischen Dilltal. Kontaktmöglichkeit für Interessenten, denen Grimm das Buch zur Verfügung stellt, per E-Mail an info@dibborsch.de. -  jd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.