ConFuego tritt auf

Neue Akzente für Maimarkt

+
Vor dem Fechenbach-Schloss dürften auch diesmal wieder Tanz und Musik viele Besucher anziehen.

Dieburg - Der Gewerbeverein setzt bei der 33. Auflage des Maimarkts auf einen Mix aus Bewährtem und neuen Akzenten. Vom 4. bis 6. Mai werden Innenstadt und Fechenbach-Park wieder Schauplatz des Treibens aus Gewerbeschau, Familienfest und Gemütlichkeit im Weindorf. Von Jens Dörr 

Bevor sich die Besucher im Weindorf zu einem Gläschen niederlassen, haben sie die Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen. Denn der Einstieg in den 33. Maimarkt, der vom 4. bis 6. Mai tausende Dieburger und Gäste von außerhalb in die Innenstadt locken wird, ist ein sportlicher: Schon am 3. Mai findet der Prolog statt. Dann startet um 17.30 Uhr im Fechenbach-Park der „1. Dieburger Firmen- und Vereinslauf“ für Unternehmen und Gruppen aus Dieburg und der Region (separater Bericht mit den Details folgt).

Ihn haben der Groß-Zimmerner Thorsten Burger (Bezirksgeschäftsführer der Barmer in Dieburg) sowie der Dieburger Armin Kaiser (Mediaberater des Dieburger Anzeigers) innerhalb ihrer seit einem Jahr bestehenden Initiative „Dieburg in Bewegung“ ins Leben gerufen. Kaiser ist im Auftrag des Gewerbevereins zugleich der Marktmeister des Maimarkts. Ein kleiner Teil der Gastronomie im Park öffnet bereits am Donnerstagabend zur Verköstigung der Läufer nach dem geselligen Trab.

Der Maimarkt ist organisatorisch indes auch diesmal keine One-Man-Show. Wichtigste Unterstützer Kaisers sind Stefan Pilz (Autohaus Team Pilz, verantwortlich für die Autoschau auf und rund um den Marktplatz) sowie Peter Roie und Mario Michel. Das letztgenannte Duo gehört dem Frankfurter Schaustellerbetrieb Roie an, der das Weindorf samt dortiger Gastronomie, den Bands und den Unterhaltungsangeboten für Kinder einbringt. Auch auf die Zusammenarbeit mit dem Gewerbevereins-Vorstand um Evelin Allmann sowie der Stadt Dieburg mit Bürgermeister Frank Haus an der Spitze könne man sich verlassen, lobt Kaiser.

Wie gewohnt, wird der Maimarkt am Freitag (4. Mai) um 18.30 Uhr offiziell eröffnet, startet dann mit einem Programm aus Vorführungen und Live-Musik vor dem Fechenbach-Schloss. Ein detaillierter Bericht zum Programm folgt, ausführlich über den Maimarkt berichtet unser Verlag auch in diesem Jahr wieder in einer Sonderbeilage. Sie wird am 2. Mai dem Dieburger Anzeigenblatt sowie am 3. Mai dem Dieburger Anzeiger enthalten sein.

Während auf dem Dieburger Maimarkt am Freitagabend in erster Linie gefeiert wird, bilden Samstag und Sonntag auch eine große Bühne für diesmal elf Autohäuser, weiteres Gewerbe mit Ständen in Zucker-, Stein- und Rheingaustraße sowie den innenstädtischen Einzelhandel. Der öffnet am Samstag teils auch am Nachmittag, veranstaltet zum Abschluss des Wochenendes zudem einen verkaufsoffenen Sonntag (13 bis 18 Uhr). Es ist einer von zweien, die es pro Jahr in Dieburg gibt. Der zweite findet stets zum – ebenfalls vom Gewerbeverein veranstalteten – Martinsmarkt statt.

Viel zu sehen und zu bestaunen gibt es am Maimarkt-Samstag und -Sonntag aber nicht nur für Einkäufer, sondern für Besucher mit den unterschiedlichsten Interessen. Live-Musik und Tänze im Park sorgen ständig für Belebung; Maimarkt-Premiere feiert in diesem Jahr etwa der Dieburger Chor ConFuego. Für Genießer öffnet an der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul erstmals jener französische Markt mit seinen Spezialitäten für Leib und Seele, der bereits im März Station auf dem Dieburger Marktplatz gemacht hatte. Bei den Angeboten für die Kinder bleiben einerseits Entenrennen, Kinderschminken und Bobbycar-Rennen gesetzt; andererseits soll es erstmals die Gelegenheit geben, sein Geschick mit ferngesteuerten Autos in einem Parcours am Durchgang zwischen Sparkasse und Volksbank testen zu können. Unweit dieses Schauplatzes findet in der Rheingaustraße –etwa in Höhe des „Petermann“ – erneut die Oldtimer- und Motorradausstellung der Oldtimer-Freunde Dieburg statt.

Am Freitag nimmt der Maimarkt in der Regel schon nachmittags und damit vor der offiziellen Eröffnung um 18.30 Uhr Fahrt auf. Am Samstag und Sonntag ist Startschuss schon um 10 Uhr. Dies gilt auch für die prominent platzierte Autoschau, die einer der Anreize für die vielen auswärtigen Besucher ist und über die Standgebühren zudem einen entscheidenden finanziellen Beitrag zur Durchführung des gesamten Ereignisses leistet. Am Sonntag präsentiert und veranschaulicht neben den Mitarbeitern der Autohäuser auch der professionelle Moderator Sven Mayer die ausgestellten Modelle.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.