Neue Römerhalle: Erste Hochzeit als Feuertaufe

+
Das Brautpaar Astrid und Thomas Reis feierte als erstes Paar in der neuen Römerhalle - begrüßt vom Deko-Brautpaar.

Dieburg (ves) - Bis zur letzten Minute hatte das Team rund um Tobias Niestatek gearbeitet, um den Saal für die erste Hochzeitsgesellschaft in der neuen Römerhalle herzurichten. Staunend betraten Astrid und Thomas Reis (geborener Grabs) die Räumlichkeiten und waren überwältigt.

Auch wenn das Gebäude von außen noch nicht repräsentativ ist und noch Baustellencharakter besitzt - innen war alles zur vollsten Zufriedenheit des Brautpaares hergerichtet. „Wir sind begeistert“, waren sich die beiden einig.

Am Samstagvormittag hatte sich das Paar zunächst im Schloss Fechenbach standesamtlich das Ja-Wort gegeben. Nachdem es am Nachmittag den kirchlichen Segen in der evangelischen Kirche erhalten hatte, begab man sich zur Römerhalle, um den besonderen Tag mit einem schönen Fest gebührend zu feiern. Kennengelernt haben sich die aus Dieburg stammende Astrid und der in Neustrelitz geborene Thomas vor elf Jahren in Frankfurt. Beide sind gelernte Konditoren und die gemeinsame Arbeit brachte sie zusammen.

In letzter Sekunde das Okay bekommen

Dass beide mit Herz und Liebe nicht nur sich, sondern auch ihrem Beruf verbunden sind, zeigt sich auch darin, dass sie ihre Hochzeitsbilder in Münster in einer alten Backstube machen ließen. Dass sie nun das erste Brautpaar in der Römerhalle sind, war wiederum so gar nicht geplant. „Wir wollten ursprünglich in der Ludwigshalle feiern“, erzählte Astrid, die als alteingesessene Dieburgerin der Fastnacht verbunden ist und der Gruppe „Brunnebuzzer“ angehört. Diese Traditionslokalität steht jedoch nicht mehr zur Verfügung. „In letzter Sekunde haben wir das Okay von der Stadt bekommen, dass wir in der Römerhalle feiern dürfen“, sagte Thomas erleichtert. Und Betreiber Niestatek hatte sich ins Zeug gelegt, um dem ersten Brautpaar eine unvergessliche Feier zu bieten und sie mit angemessenem Ambiente zu überraschen.

Eine Überraschung hielt auch der Bräutigam für seine frisch gebackene Ehefrau parat: Dass er die Presse informierte und die beiden offiziell als erstes Brautpaar Erwähnung finden, war sein Hochzeitsgeschenk.

Kommentare