Orkantief "Joachim": Schulen machen dicht

Dieburg/Offenbach (re) - Das Staatliche Schulamt Darmstadt-Dieburg hat aus Sorge vor dem Orkantief "Joachim" 45.000 Schüler nach Hause geschickt. Die Schulen im Kreis machen dicht. Auch Kindergartenkinder müssen nach Hause.

Alle 122 Schulen im Kreis würden bis Mittag geschlossen, sagte der stellvertretende Schulamtsleiter Ralph von Kymmel dem „Hessischen Rundfunk“. Dies geschehe in Absprache mit dem Deutschen Wetterdienst in Offenbach. Auch Kindergartenkinder müssen nach Hause. Von Kymmel sprach von einer "Vorsichtsmaßnahme, um kein Risiko einzugehen". ´

Schulen wegen Sturm geschlossen

Schulen wegen Sturm geschlossen

Das Staatliche Schulamt Offenbach stellt es den einzelnen Schulen frei, den Unterricht vorzeitig zu beenden. Wie Leiter Peter Bienniussa in einer E-Mail an die Schulen am Vormittag schrieb, solle diese Entscheidung in eigener Verantwortung und besonders in den Grundschulen in Rücksprache mit den Eltern getroffen werden.

Der Orkan hat Wind, Regen und Schnee im Gepäck und soll die Region am Mittag oder Nachmittag erreichen. Der DWD warnte für Stadt und Kreis Offenbach vor "markantem Wetter" und für Darmstadt-Dieburg vor Unwetter (Stand 11.49 Uhr). Die Unwetterwarnung betrifft allerdings nur Lagen über 400 Meter.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare