Für die Sicherung der Straßenfastnacht veranwortlich

Prinzengarde quartiert sich im Petermann ein

+
Die Prinzengarde am Petermann, dem neuen Hauptquartier. Der Major bringt das Banner, per Sprungtuch gesichert, selbst an.

Dieburg - Nachdem das Café Mayer – einst Hauptquartier der Dieburger Prinzengarde - schon lange seine Pforten geschlossen hat, gibt es wieder einen Ort, an dem die Gardisten zur Straßenfastnacht Kräfte sammeln können.

Mit Hauptmann Thomas Jung als Wirt ist seit diesem Jahr eine traditionelle Fastnachtskneipe, der Treffpunkt Petermann, aus dem Dornröschenschlaf geweckt worden. Was liegt da näher, als diese Lokation zum Hauptquartier der Prinzengarde zu machen? Kurzerhand hat Major Albrecht Dienst Freiherr von der Fohlenweide den Banner am Ort des Geschehens für gut befunden und freigegeben. Da alles schnell ging, stand nur eine uralte Leiter zur Verfügung, so dass der Freiherr die Truppen zum Schutze seiner Gesundheit zusammenrufen musste. Selbstlos übernahm er die Befestigung der Hinweistafel. Sein gestählter Körper wurde kurzerhand mit einem Seil gesichert. Die Gardisten und Offiziere breiteten für den Ernstfall ein Sprungtuch aus. Perfekt gesichert tänzelte der Major auf der Leiter und montierte nebenbei das neu entworfene Schild im Handumdrehen am Petermann.

Für Gardisten und Offiziere, die die Frühschicht (ab 4 Uhr) zur Sicherung der Straßenfastnacht übernehmen, hält Hauptmann Thomas Jung eine Überraschung im Hauptquartier bereit.

eha

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare