Prinzengarde unter Dampf

+
Selbst in die Sauna gehen die Dieburger Gardisten nicht unbewaffnet…

Dieburg ‐ Bei ihren Einsätzen gehen die Gardisten der Dieburger Prinzengarde bisweilen an die Grenzen ihrer körperlichen Belastbarkeit. Daher ist eine gute Vorbereitung auf die Strapazen der Jubiläumssaison 2010 unerlässlich.

Um noch einmal physisch wie auch psychisch entspannen zu können, wurde daher die kämpfende Truppe vom Vorstand zu einem exklusiven Wellnessabend in das Saunabad Hering in Dieburg eingeladen.

Zur Durchführung der Aufgüsse konnte für diesen Abend der diplomierte Aufgussmeister Joachim Steinmetz gewonnen werden. Zusammen mit seinem Lehrling Ottmar setzte er die Gardisten ganz schön unter Dampf. Dabei gab er auch die eine oder andere Gesangseinlage zum Besten. Zwischen den einzelnen Saunagängen wurden von den Gardisten Nahkampfübungen mit Schneebällen durchgeführt.

Erotischer Jahreskalender als Zukunftsprojekt nicht ausgeschlossen

Der für seine sensiblen Aktaufnahmen bekannte Fotograf Patrick Liste hielt die Veranstaltung in ästhetisch gelungenen Bildern fest. Aufgrund der guten körperlichen Verfassung aller anwesenden Gardisten konnte, entgegen anfänglicher Vermutungen, auf den Griff in die Retusche-Trickkiste verzichtet werden. Künftige gemeinsame Projekte, etwa die Erstellung eines erotischen Jahreskalenders, werden daher von beiden Seiten nicht ausgeschlossen.

Nach diesem gelungenen Wellnessabend starten die Gardisten im 60. Jahr seit Gründung der Dieburger Prinzengarde optimal vorbereitet in die Fünfte Jahreszeit. Diese beginnt mit den Auftritten in den Sitzungen des KVD und endet nach den Hauptkampftagen am Aschermittwoch. Doch damit nicht genug: Als weiterer Höhepunkt findet vom 18. bis 20. Juni das große Jubiläumsfest zum 60-jährigen Bestehen der Dieburger Prinzengarde statt, zu dem die Bevölkerung schon heute eingeladen wird.

Kommentare