Public Viewing: Hassia will 1000-Zuschauer-Marke knacken

Rekordversuch: Nachdem das Public Viewing beim SC Hassia (hier entstand das Foto) sensationell eingeschlagen hat - am Sonntagabend kamen zum Dänemark-Spiel exakt 822 Zuschauer - hofft der Verein für den morgigen Freitag auf Großes: Beim Viertelfinale gegen Griechenland sollen die Tribüne und der Bereich davor aus allen Nähten platzen.

Ziel ist das Knacken der 1000-Zuschauer-Marke. Damit wären Dieburg und der Sportclub in Sachen Public Viewing im Ostkreis Darmstadt-Dieburg vermutlich spitze: Den bisherigen Topwert markierte der Portugiesische Club Groß-Umstadt beim Spiel Deutschland gegen Portugal mit rund 1 000 Fans. Der Eintritt zum Public Viewing beim SC Hassia ist frei, es muss lediglich ein Mindestverzehr-Bon für zwei Euro erworben werden. - jd/Foto: Dörr. .

Kommentare