Richtfest bei Papiergroßhändler

+
Richtfest wurde jetzt am Neubau der Igepa im Dieburger Industriegebiet gefeiert. Der Papiergroßhändler zieht von Dietzenbach nach Dieburg um.

Dieburg - Der Bau der Igepa Großhandel GmbH am neuen Standort in Dieburg macht große Fortschritte: Vergangene Woche wurde mit dem Richtfest der Rohbau des Gebäudes auf einer Grundstückfläche von 50 000 Quadratmetern im I-Nord fertig gestellt.

Der Umzug ist noch für dieses Jahr geplant. Das neue Hochregallager ist für 20 000 Palettenstellplätze sowie weitere Lagernutzungsflächen und Räumlichkeiten für Verwaltung und Ausstellung ausgelegt. „Die Standortentscheidung wurde durch die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister und der Stadtverwaltung Dieburg hilfreich unterstützt“, heißt es in derPressemitteilung der Firmenzentrale.

Die Igepa hat ihren bisherigen Standort Dietzenbach zugunsten Dieburgs aufgegeben (wir berichteten). Das Unternehmen plant jetzt in Dieburg den kontinuierlichen Ausbau des Stammgeschäfts mit Papier- und Kartonprodukten sowie die Erweiterung mit neuen Geschäftsfeldern im Bereich Druck und Medien.

Hauptsitz in Landsberg bei Leipzig

Die Niederlassung in Dietzenbach erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Das gesamte Unternehmen Igepa Großhandel GmbH mit Hauptsitz in Landsberg bei Leipzig hat einen Umsatz in Höhe von 240 Millionen Euro im Jahre 2012 ausgewiesen. Der Gesamtumsatz wurde mit 415 Mitarbeitern erwirtschaftet.

Die Igepa Großhandel GmbH mit Hauptsitz in Landsberg ist eines von sieben Unternehmen in Deutschland im Verbund der Igepa group.

Die Gruppe ist eine der führenden Papiergroßhandelsgruppen in Europa und betreut mehr als 50 000 Kunden. Sie ist mit mehr als 80 Standorten in 25 Ländern vertreten.

Mit rund 3 500 Mitarbeitern – davon  1850 in Deutschland - erwirtschaftete die gesamte Gruppe inklusive aller strategischen Partner europaweit 2012 einen Umsatz von zwei Milliarden Euro und setzte 1,8 Millionen Tonnen Papier ab. J eha

Kommentare