Kulinarisch-römische Nacht im Museum

+
An einem „Schnuppertisch“ im Museum, kann man mit der Nase feststellen, wie Knoblauch, verschiedene Kräuter und römische Fischsoße riechen.

Dieburg - Die Hessen lieben die italienische Lebensart mit gutem Essen und Gemütlichkeit. Schon früh entdeckte man hier Italien als Urlaubsland. Bereits vor 2000 Jahren waren die Italiener, zu Zeiten des römischen Reichs, „zu Gast“ in Hessen.

Diese interkulturellen Kontakte sind Inhalt der derzeitigen Sonderausstellung „Hessen Hybrid: Vom Kommen und Gehen in Hessen“ im Dieburger Museum Schloss Fechenbach. Mit einem italienisch-römischen Abend am Samstag, 6. September, ab 18 Uhr ist italienische Lebensart zu Gast im Festsaal des Schlosses. Genießen kann man ein Drei-Gänge Menü mit italienischen Weinen, Grappa und Espresso in mediterranem Ambiente. Die Veranstaltung dauert rund drei bis vier 4 Stunden und kostet 45 Euro pro Person.

Neben einem Menü aus Piatto di Antipasti e Bruschetta, Spaghetti al Pesto siciliano und Tiramisu erwarten die Gäste ein Begrüßungs-Sekt, Espresso, Tischgetränke, verschiedene Weine aus Italien und knuspriges Brot.

Zu den Gängen gibt Serena Figuccio, die Cafébetreiberin im Museum und gebürtige Italienerin, fachkundige Erklärungen. Um dann noch ein wenig den alten Römern nachzuspüren, gibt es zwischen den Gängen eine fachkundige Führung durch das Museum. Dort kann man an römischen Kräutern schnuppern, auf den Liegen eines antiken Speisezimmers ruhen und viel Wissenswertes über die römische Kochkunst erfahren.

Anmeldungen für den italienischen Abend sind möglich unter 06071/2002-460 oder per E-Mail: info@museum-schloss-fechenbach.de. 

eha

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare