Verein für Behindertenhilfe feierte Fest auf dem Werkstatt-Gelände

Schöner Tag ist nicht vergessen

Clown Seppolino scherzte mit den Besuchern. Foto: Scholze

Dieburg J . Fröhliches Lachen schallte den Besuchern entgegen, die gute Laune und freundliche Atmosphäre war überall spürbar. Bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen strömten die Besucher auf das Gelände. Von Verena Scholze

Da erschien das diesjährige Motto „Ein schöner Tag ist nicht vergessen“ wirklich in vielerlei Hinsicht perfekt für diesen Tag gewählt.

Der Verein für Behindertenhilfe feierte am Samstag sein diesjähriges Vereinsfest, welches schon fast traditionell auf dem Gelände der Werkstatt stattfand. Zum Verein der Behindertenhilfe gehört die Werkstatt für behinderte Menschen sowie eine Reha-Werkstatt mit über 250 Beschäftigten, ebenso ein Wohnheim mit zwei Außenwohngruppen in Dieburg, der Integrative Kindergarten mit dazugehörigem Hort und das Ambulant Unterstützte Wohnen (AuWo).

„Das Vereinsfest wurde von allen Abteilungen gemeinsam vorbereitet“, erklärt die pädagogische Leiterin Andrea Bartels. Bereits vier Monate zuvor begannen die Planungen, welche gruppenübergreifend und unter der bereits erprobten Leitung von Christine Voß stattfanden.

„So kamen auch die Klienten miteinander in Kontakt und begegneten sich in vielen Bereichen, die sonst wenig miteinander zu tun haben“, sagte Bartels.

„Das Motto wurde aus vielen eingereichten Vorschlägen unserer Beschäftigten ausgesucht“, so Bartels weiter. Auch zeigten nicht nur Betreuer, sondern auch einige Eltern viel Engagement bei den Vorbereitungen und es wurde ein buntes Programm für kleine und große Gäste, für Jung und Alt zusammengestellt.

Einige Flohmarktstände luden zum Stöbern und Verweilen ein. Verkaufsstände boten selbst hergestellten Schmuck, Bilder und Kunsthandwerke an. Dinge, die von den Beschäftigten der Behindertenwerkstatt sowie in den arbeitsbegleitenden Maßnahmen unter der Leitung von Rhoda Pawlitzki hergestellt wurden.

Die Gruppe X-Pins sorgte mit Livemusik für gute Stimmung, Clown Seppolino scherzte mit den Besuchern und ein gemeinsamer Auftritt der Senioren und der Hortkinder zeigte die generationsübergreifende Lebenslust und Freude.

Höhepunkt war die große Tombola, bei der es viele Preise zu gewinnen gab. Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt.

Der Erlös aus dem Kuchenverkauf kommt dem Förderverein der Werkstatt für Behinderte zugute.

Kommentare