Seit Abriss Loch im Dach

+
Diese Stahlschiene, auf die Oliver Rebel zeigt, hat Schlimmeres verhindert. Beim Abriss des Schlachthofs wurde das Dach des benachbarten Fitness-Treffs beschädigt.

Dieburg (db) ‐ Eine querlaufende Stahlschiene im Dach hat Schlimmeres verhindert: Bei Abrissarbeiten des alten Schlachthofs hatte sich im November ein Teil der Außenwand aus etwa sechs Metern Höhe selbstständig gemacht und war auf dem Dach des benachbarten Fitness-Treffs gelandet.

In diesem Bereich befindet sich die Solaranlage des Hauses, die zur Warmwasserversorgung genutzt wird und danach abgeschaltet und demontiert werden musste. Oliver Rebel, einer der Inhaber, zeigt die eingedrückte Stelle, die sich genau über dem Cardiobereich des Fitness-Treffs befindet. Dass es durch das Loch regnet, konnte bis jetzt nicht abgestellt werden. Das Wasser wird in einem aufblasbaren Planschbecken provisorisch aufgefangen.

Ein Bausachverständiger hat inzwischen die Schadenshöhe auf rund 25.000 Euro beziffert. Allein die Dacharbeiten werden mit etwa 10.000 Euro zu Buche schlagen, so die zuständige Dachdeckerfirma. Die Reparaturarbeiten können laut Rebel erst im Frühjahr angegangen werden. Auch wenn es bis dahin weiter durchs Dach des Fitnessstudios regnen wird, soll der laufende Betrieb weitergehen. Enttäuschend für Rebel: Bislang habe sich niemand von der Versicherung der betroffenen Abrissfirma zum Sachverhalt geäußert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare