Mit Otto Sauer einige Kalorien der Weihnachtsfesttage sportlich abbauen

Silvesterlauf führt zu neuer Hütte

+
Silvesterlauf-Organisator Otto Sauer, Beagle Joschi und Dieburgs Revierförster Peter Sturm vor der neugebauten Gundersaal-Hütte im Messeler Weg.

Dieburg - Wer kennt das Phänomen nicht: Viele leckere Festtagsspeisen und wenig Bewegung über die Weihnachtsfeiertage? Viele Sportler werden deshalb am Samstag, 31. Dezember, wieder in die Laufschuhe springen und am Silvesterlauf des Dieburger Laufsportlers Otto Sauer teilnehmen.

Aus der gesamten Region kommen Laufbegeisterte nach Dieburg, um sich beim schon traditionellen „Silvesterlauf“ wieder in Schwung zu bringen. Start ist um 14 Uhr am Schützenhaus im Urberacher Weg. Die Veranstaltung erfreut sich zunehmender Beliebtheit: Noch vor acht Jahren waren 40 Sportler dabei, bei der letzten Auflage 2016 hatte sich das Teilnehmerfeld mit über 100 Läufern mehr als verdoppelt. Regelmäßig sind auch die Läufer des VfL Münster beim Dieburger Silvesterlauf mit am Start.

Je nach Teilnehmerzahl werden die Läufer in mehrere Gruppen aufgeteilt, die in unterschiedlichem Tempo laufen. Es werden auch Gruppen für Walker angeboten. Der Lauf wird etwa eine Stunde dauern und ist kein Wettkampf. Das gesellige Laufen mit Gleichgesinnten steht im Vordergrund. Neu im Programm: der „Kids-SilvesterRun“ für Kinder unter der Anleitung der Laufsportlerin Nadja Saleh. Nach dem Silvesterlauf werden sich die Sportler im Vereinsheim der Dieburger Schützen mit Glühwein und Brezeln stärken, wofür die Läufer einen Betrag geben, dessen Höhe sie selbst bestimmen. Der Erlös des Silvesterlaufs wird für einen wohltätigen Zweck gespendet. Interessierte Sportler können sich unter Tel.: 06071/22313 oder per E-Mail o-sauer@t-online.de bis zum 29. Dezember bei Otto Sauer anmelden.

Die Stärkung zum „Apres-Run“ gibt es in und vor der neugebauten Gundersaal-Hütte im Messeler Weg kurz vor dem Schützenhaus. Die Schutzhütte vom Odenwaldklub Dieburg wird offiziell zur Hüttenwanderung am Sonntag, 15. Januar, eingeweiht. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Dieburger Rathaus. Nach der Wanderung gibt es dort Glühwein und Wildschweinbratwürstchen. „Rechtzeitig zum Neujahrsempfang geht’s zurück“, so Förster Peter Sturm. (mag)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare