Bäckerei Eisele:

Sogar Lilien bei der Eröffnung

+
Achim Eisele (r.) und seine Frau Victoria (2. v. r.) freuen sich mit ihrem Team auf die Kunden in ihrer neu eröffneten Filiale im Netto-Markt am Campus.

Dieburg - Der Discounter Netto hat seine erste Filiale in Dieburg eröffnet: Im Beisein geladener lokaler Prominenz gab Gebietsleiter Manfred Kratz den Startschuss für die zunächst zwölf Mitarbeiter des montags bis samstags von 7 bis 21 Uhr geöffneten Markts am Campus, vor dem 65 Parkplätze für die Kunden zur Verfügung stehen.

Die Dieburger Note bringt die Bäckerei Eisele ein: Rechts des Eingangs ist sie mit einem Backshop vertreten. Inhaberin ist Victoria Eisele, Chef der Backstube ihr Mann Achim Eisele. Das Ehepaar steht jede Nacht und jeden Morgen im Dienste der Kunden an den Öfen in der Goethestraße, wo die Eiseles gemeinsam mit einer Konditorin, einem Gesellen sowie zwei Lehrlingen vis-à-vis der Goetheschule zudem einen kleinen Verkaufsraum betreiben.

In Wixhausen befindet sich eine weitere Filiale, zudem beliefert die Bäckerei Eisele direkt etwa Krankenhäuser und Seniorenheime. Auch Fußball-Bundesligist SV Darmstadt 98 zählt zu den Kunden der Dieburger: „Hier backen wir für den Stadionbereich außerhalb des VIP-Raums“, sagt Achim Eisele. Seitens der Lilien ließ es sich Marketing-Mitarbeiter Florian Holzbrecher nicht nehmen, den Eiseles in ihrer neuen Filiale am Dieburger Campus seine Aufwartung zu machen. Zwischen dem Gelände der Hochschule Darmstadt, Studentenwohnungen und dem recht noblen neuen Wohngebiet, das am Standort der einstigen Wohntürme und des früheren Campus-Sportplatzes entstanden ist, stemmt die Bäckerei Eisele die neue Herausforderung nun mit zwei Personen in Vollzeit, einer in Teilzeit sowie zwei Aushilfen.

Sie sind montags bis samstags von 7 bis 20 Uhr für die Kunden da, womit die Bäckerei also eine Stunde vor der Schließung des Netto-Markts Feierabend macht. Allerdings haben die Eiseles sonntags von 8 bis 11 Uhr geöffnet, wenn der Discounter selbst geschlossen hat. „Bedeutend war, dass Kosch zumacht – das hat für uns den Ausschlag gegeben, dass wir die neue Filiale eröffnen“, so Achim Eisele. Die Kunden zufriedenstellen möchten er und sein Team mit Qualität, Frische und Freundlichkeit.

Zum Grundsortiment gehören unter anderem 15 Sorten Brot (plus Specials wie derzeit das „Adventsbrot“ mit gequollenen Körnern, Haselnüssen und Glühwein), Brötchen, Laugengebäck, Käsestangen, Croissants und Rosinenbrötchen. Außerdem bieten die Eiseles Deftiges wie belegte Brötchen, Spinattaschen und Geflügelrollen an. „Auch auf die Konditorei fixieren wir uns stark“, sagt Achim Eisele mit Verweis auf die Kuchen und Torten. Ab Anfang des Jahres soll es auch eine warme Theke mit Würstchen, Fleischkäse und wechselndem Mittagsgericht geben. Und, ganz besonders wichtig für nicht immer ausgeschlafene Studenten: Kaffee und Kakao zum Mitnehmen. (jd)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare