Evangelische Kindertagesstätte weiht neues Außengelände ein

Spiel-, Lebens- und Erfahrungsraum

Mit Begeisterung wurde beim Sommerfest auch gleich die neue Außenanlage genutzt.

Dieburg - (sk) „Den Kindern macht unsere neue Außenanlage sehr viel Spaß“ erklärt Claudia Moosdorf, Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte Odenwaldstraße. „Mit diesem kleinen Sommerfest möchten wir uns recht herzlich bei allen Helfern und Spendern bedanken.“

Die Umgestaltung der Anlage begann im Jahr 2007 und wurde von der Darmstädter Landschaftsarchitektin Anke Bosch konzipiert. Es sollte nicht einfach wieder ein klassischer Spielplatz werden, da die Kleinen die Spielgeräte schnell langweilig fanden.

Mit zahlreichen Naturmaterialien wurde ein Spiel-Lebens-Erfahrungsraum gestaltet, der der Phantasie der Kinder keine Grenzen setzt. Vor den Fenstern der drei Kindergruppen lädt eine große Sandlandschaft zum Buddeln und Burgenbauen ein. Jede Gruppe besitzt nun ein Kletterhäuschen, gebaut von Walter Hoffmann, Hausmeister der Kindertagesstätte, und ein Weidenhäuschen, gepflanzt vom Wurzelwerk aus Groß-Umstadt.

Auch die Eltern halfen bei diesem Projekt tatkräftig mit; sie hoben, unterstützt von der Firma Kern, die Terrasse aus und setzten sowohl hier als auch auf dem Rädchenweg die Steine.

Riesige Sonnensegel über der Terrasse spenden an heißen Tagen Schatten. Ein weiteres Highlight ist der Spielhügel mit Rutsche, Tunnel und Kletternetz. Zur Einweihung der neuen Spielanlage hielt Pfarrer Dieter Schmidt einen Freiluftgottesdienst. Nach dem Gottesdienst bekam jedes Kind ein Fähnchen und marschierte damit durch den Tunnel.

Anschließend wurde zusammen gemütlich zu Mittag gegessen. Ein Höhepunkt des Sommerfestes war das Dankeschön der Kinder: Mit phantasievollen, selbst gebastelten Kostümen führten sie das Musical „Starlight-Express“ auf.

Danach eröffnete die Spielstraße mit Entenfischen, Kinderkarussell, Tombola und Kinderschminken.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare