Workshop-Serie in Dieburg

Klimaschutz – ganz konkret

Dieburg - Klimaschutz ist nicht nur grundsätzlich sinnvoll, sondern spart auch viel Geld. Manche tun es schon immer, andere müssen motiviert werden.

Um hier ein wenig auf die Sprünge zu helfen und zu zeigen, wie man seinen Wärme- und Strombedarf regulieren kann, startet die Stadt eine neue Workshop-Serie.

Angefangen wird mit drei Abenden im Oktober zum Thema „Mobilisierung zur Energieeinsparung“. Kernthema ist die Frage, wie man Haushalte und private Gebäudeeigentümer erreichen und mobilisieren kann.

„Welche Möglichkeiten haben denn Bürger zur Erschließung und Nutzung erneuerbarer Energien?“ wird oft gefragt. Denn oftmals geht es einfach nur darum, erste und kleine Schritte zu unternehmen und die guten Vorsätze nicht zu verschieben oder auf andere zu übertragen.

Wie kann der Energieverbrauch für Haushalte und Gewerbe verringert werden? Welche Chancen bietet der weitere Ausbau erneuerbarer Energien? Wo können Blockheizkraftwerke eingebaut werden? Wie können Bürger angesprochen werden? Diese und viele weitere Fragen sollen im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes geklärt werden.

Die Anregung dazu entstammt dem Stadtleitbildprozess Dieburgs. Seit Mai diesen Jahres wird die Stadt Dieburg hier durch ein fachkundiges Büro unterstützt. Wichtig sind ganz konkrete, nachprüfbare Maßnahmen, die innerhalb der nächsten zehn Jahre auch umgesetzt werden können.

Der erste Workshoptermin findet am kommenden Dienstag, 8. Oktober, um 18.30 Uhr, im Raum 229 des Rathauses statt. Alle interessierten Bürger sind eingeladen, sich an diesem Prozess zu beteiligen.

Für den Workshop wird um Anmeldung gebeten unter s  06071 2002-217, Telefax 06071 2002-100 oder per E-Mail unter bauen@dieburg.de.

eha

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare