Streit mit Stadt Dieburg um Neufahrzeuge

Stadtbrandinspektor hat die Nase voll

Dieburg - Aus Ärger über die von der Stadt nicht genehmigte Anschaffung mehrerer Fahrzeuge will der Dieburger Stadtbrandinspektor Sven Weyrauch sein Amt niederlegen.

Er hat Bürgermeister Werner Thomas (CDU) gebeten, ihn aus dem sogenannten Ehrenbeamtenverhältnis zu entlassen. Weyrauch ist enttäuscht von Bürgermeister und Magistrat, weil seit Jahren „notwendige Maßnahmen ausgebremst, verzögert oder einfach ohne Rücksprache geplant wurden“. Generell fühlt er sich bei Entscheidungen übergangen. Es habe unter diesen Voraussetzungen keinen Sinn, „sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit aufzuopfern“. Bürgermeister Thomas wies die Vorwürfe im Gespräch mit unserer Zeitung zurück und verwies auf wirtschaftliche sowie gesetzliche Zwänge der Verwaltung.

Den Antrag auf Entlassung will der Bürgermeister annehmen. Auf der Hauptversammlung der Feuerwehr am 17. März könnte ein neuer Stadtbrandinspektor gewählt werden. Die Freiwillige Feuerwehr in Dieburg hat rund 80 Kräfte in der Einsatzabteilung und 950 Mitglieder im Verein. (re)

Archivbilder

Feuerwehr-Einsatz: Brand in Dieburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare