Vier Verdächtige in Dieburg festgenommen

Stahlkugel trifft 16-Jährigen in Arm

+
Vier junge Männer - 18 bis 21 Jahre alt - wurden in der Nacht auf Freitag in Dieburg festgenommen.

Dieburg/Münster - Aus einem fahrenden Auto heraus ist in der Nacht auf Freitag in Münster auf einen 16-jährigen Jugendlichen mit einer Softairwaffe geschossen worden. Dabei wurde das Opfer mit einer Stahlkugel in den Arm getroffen. Das Motiv ist nicht bekannt. Von Lisa Hager

Bei einer Fahndung konnte die Polizei kurze Zeit später vier junge Männer (18 bis 21 Jahre alt) aus Münster in einem Pkw auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants in Dieburg festnehmen. Im Auto fanden die Beamten Stahlkugeln und mehrere Softairwaffen. Gegen die Vier wird wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes, gefährlicher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung ermittelt.

Polizei bittet um Hinweise

Die vier Festgenommenen waren bisher polizeilich nicht auffällig. Es gibt allerdings Anzeichen dafür, dass sie in den Stunden vor ihrer Festnahme im Raum Münster/Eppertshausen auf Fahrzeuge und Verkehrszeichen geschossen haben. Die Polizei bittet um Hinweise: 06071/96560.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der Sechzehnjährige mit drei weiteren Jugendlichen gegen 1.15 Uhr in Münster zu Fuß unterwegs, als plötzlich aus einem fahrenden Auto heraus geschossen wurde. Dabei wurde der Jugendliche in den Arm getroffen. Der Fahrer flüchtete. Der Geschädigte, der eine offene blutende Wunde hatte, ging zunächst in die Wohnung eines Bekannten und erhielt dort Hilfe. Gegen 1.55 Uhr wurde die Polizeistation Dieburg informiert. Kurze Zeit später wurde der Pkw, von dem eine gute Beschreibung vorlag, in Dieburg gesichtet. In dem Fahrzeug waren die vier Tatverdächtigen.

Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, wo ihm die Stahlkugel aus dem Arm entfernt wurde.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare