St. Peter und Paul gestaltet Adventsweg mit restaurierten Krippenfiguren

Stall von Bethlehem füllt sich Stück für Stück

+
Gemeindereferentin Jutta Lehmann-Braun freut sich über die restaurierten Figuren. Am dritten Advent machen sich Hirten und Schafe auf den Weg.

Dieburg - Bei St. Peter und Paul ist schon vor Heiligabend ein Wunsch in Erfüllung gegangen. Von Konstanze Löw 

Denn die über 100 Jahre alten Krippenfiguren der Gemeinde wurden noch vor Weihnachten – und damit vor ihrem großen Einsatz – liebevoll restauriert und können nun Stück für Stück bis Heiligabend die Krippe füllen. Auch Gemeindereferentin Jutta Lehmann-Braun freut sich darüber, dass die Restaurationsarbeiten noch vor dem Fest fertiggestellt werden konnten. „Uns war es wichtig, die Figuren zu erhalten und nicht einfach neue zu kaufen. Sie gehören zur Gemeinde und die Leute freuen sich, dass es noch die gleichen, ganz klassischen Krippenfiguren sind. “ An den nächsten zwei Adventssonntagen werden sich neue Gruppen auf dem Weg zur Krippe machen, wo am 24. Dezember dann alle Figuren mit dem Jesuskind zusammentreffen. Die Figuren und der Restaurationsbericht können in der Kirche betrachtet werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.