Das VW-Vertriebszentrum Rhein Main veranstaltete einen etwas anderen Infotag

Starthilfe für Azubis von morgen

Azubi Tobias Seitz macht es vor: So soll der Parcours gemeistert werden.

Dieburg - (ves) „Ein bisschen aufgeregt bin ich schon“, sagt Michael und lächelte nervös. „Wir werden zwar in der Schule auf Bewerbungen vorbereitet, allerdings ist das so in der Praxis etwas ganz anderes. Aber ich sehe es als große Chance und möchte mich daran gerne versuchen“, erklärt er.

Michael ist einer der jugendlichen Teilnehmer, die sich einem freiwilligen Einstellungstest unterziehen. 45 Minuten dauerte dieser Test, in dem Interessenten je nach Berufswunsch die Einstellungsbögen zum Informatikkaufmann, zur Fachkraft für Lagerlogistik oder dem Bachelor of Arts Studium ausfüllten. Insgesamt mussten zehn Aufgaben beantwortet werden. „Die Bögen werden ausgewertet und die Ergebnisse bekommen die Teilnehmer in den nächsten Wochen mitgeteilt“, erklären Florian und Philipp, beides Studenten der Dualen Hochschule in Mannheim und bei OTLG tätig.

Das Vertriebszentrum Rhein Main der Volkswagen Original Teile Logistik, kurz OTLG, hatte jetzt zu einem Infotag der etwas anderen Art geladen. Schüler, Eltern und Lehrer hatten die Möglichkeit, einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei OTLG zu erhalten. Die derzeitigen Azubis übernahmen die Aufgabe, den Interessenten alles Wissenswerte rund um die Ausbildung und die Berufe näherzubringen.

Auch aufschlussreiche Vorträge unter anderem von Prof. Dr. Ermschel, Leiter des Studiengangs BWL-Automobilhandel der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Prof. Dr. Polzin, Leiter des Studiengangs BWL-Handel Warenwirtschaft und Logistik standen auf dem Programm.

Speziell für die Eltern fand ein Forum mit Infos und Tipps zur Unterstützung ihrer Kinder bei der Berufswahl statt. „Ich habe hier einiges an Informationen erhalten und werde diese später mit meinem Sohn aufarbeiten und besprechen“, sagt Klaus-Peter Theuben. Andere zeigen sich von der Präsentation der Auszubildenden besonders beeindruckt. „Es ist gar nicht so schlimm wie ich mir das vorstellte“, so Schüler Dirk, der sich für den BA-Studiengang interessierte. „Die beiden Studenten haben mir viele Tipps gegeben und mich bestärkt“, freute er sich.

Als besonderes Highlight hatten die Schüler die Möglichkeit, an einem Bewerbertraining und dem echten Einstellungstest teilzunehmen. Das Bewerbertraining wurde von allen Beteiligten sehr gut angenommen. „Ich wusste gar nicht, was man alles beachten sollte und worauf die Personalabteilungen besonderes Augenmerk legen“, berichtet Schülerin Carina. Auch die anwesenden Eltern zeigen sich beeindruckt. „Das hat sich zu früher so verändert, da muss man einfach solche Gelegenheiten wahrnehmen und sich informieren“, erklärt Manuela Assman, die mit ihrer Tochter zum Infotag erschienen ist.

Neben den vielen Infos kam aber auch der Spaß nicht zu kurz: Sportlich konnte man sich am Volkswagen-Parcour betätigen, bei dem es galt, Hindernisse schnellstmöglichst mit einem Bobby-Car zu meistern. Ein Gewinnspiel lockte mit vielen Preisen.

„Wir freuen uns über die rege Teilnahme am Infotag“, bilanziert Ausbildungsleiterin Sabrina Wolf. „Vor allem sind wir beeindruckt, dass alle Interessenten die Chance nutzten und an den Einstellungstests teilnahmen.“ Den Schülern bietet sich durch diesen Test die Chance für weitere Möglichkeiten bei OTLG. „Wer in diesem Test gut abschneidet, erhält die Chance, eine Einladung zu unserem Assessment Center zu bekommen“, so Wolf.

Kommentare