Ära der Staus ist heute zu Ende

Dieburg - „Genießen Sie den Stau, so lange es ihn noch gibt“, hatte Bürgermeister Dr. Werner Thomas einmal scherzhaft auf die Nachfrage zum Fortgang der Tunnelbauarbeiten geantwortet. Von Lisa Hager

Ab heute ist Realität, was die Stadt Dieburg über Jahrzehnte beschäftigt hat: Es wird nie wieder lange Schlangen vor den geschlossenen Bahnschranken geben. Ab heute ist die Überquerung der Gleise nicht mehr möglich. Anfang September - so die Planung - wird die Unterführung für den Verkehr freigegeben.

Heute gehen die Bauarbeiten in die Endphase: Der Behelfsbahnübergang wird bis zur Öffnung der Unterführung komplett gesperrt, wie das Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) Darmstadt informiert. Auch der innerörtliche Stadtverkehr kann den Übergang nicht mehr nutzen. Die Umleitung geht - wie ausgeschildert - über die Groß-Umstädter Straße, B 26 und B 45. Aus der Ritterstraße, der Römerstraße und der Minnefelder Straße kann weiterhin nicht auf die Frankfurter Straße zugefahren werden. Zusätzlich wird der Teil der „Straße am Bahnhof“ zwischen dem Bahnhofsgebäude und der Frankfurter Straße mit dem benachbarten Parkplatz gesperrt.

Das Bahnhofsgebäude kann weiterhin über den Straßenverlauf „Am Bahnhof – Fuchsberg“ erreicht werden. Fußgänger und Radfahrer haben die Möglichkeit über die Verbindung „Fuchsberg-Großwiesenweg-Verbindungsweg“ zur Straße „Am Bauhof–Bauhof“ oder über die Verbindung „Rodgaustraße – Dammweg“ von der Innenstadt ins Gewerbegebiet zu gelangen.

Soweit der Baubetrieb es zulässt, wird für die Fußgänger und Radfahrer tagsüber auch eine Passage durch die Baustelle zum Behelfsbahnübergang freigehalten. Wer sie benutzt, tut dies auf „eigene Gefahr“, so das ASV. Die Passage ist bei Dunkelheit nicht beleuchtet.

Geplant ist, die Sperrung der Frankfurter Straße Anfang September aufzuheben. Der Verkehr soll dann durch die neue Bahnunterführung geleitet werden. Die „Straße am Bahnhof“ bleibt jedoch bis zur Fertigstellung des Anschlusses an die Unterführung weiter gesperrt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare