Einbruch

Werkzeug und Sägen aus Hochlager geklaut

Dieburg -  Die Polizei ermittelt seit Beginn des neuen Jahres im Fall eines groß angelegten Einbruchs in ein Hochlager an der B 45 im Industriegebiet Nord. Dringend gesucht werden Zeugen, die zwischen Dieburg und Münster oder direkt etwas bemerkt haben könnten.

Bereits zwischen dem 21. Dezember und dem 2. Januar ließen bis dato unbekannte Täter aus der Lagerstätte des renommierten Herstellers von Qualitätswerkzeugen und Arbeitsgeräten in der Robert-Bosch-Straße 13 rund 700 Motorsägen und Trennmaschinen mitgehen. Der Wert der Beute liegt bei 350.000 Euro. Ersten Ermittlungen zufolge gingen die Kriminellen hochprofessionell vor.

Der Coup muss sich über Stunden erstreckt haben, wobei nicht auszuschließen ist, dass das Lager zwischen den Jahren auch mehrfach heimgesucht wurde. So hinterließen die Täter ein aufgeräumtes, aber nur scheinbar unberührtes Bild des Tatortes.

Beute über das Dach abgeseilt

Die Diebe sind über ein Nachbargebäude auf das Dach des rund 25 Meter hohen Baus gelangt und haben von dort die aus dem Innern nach oben transportierte Beute mit Seilen und Planen zu Boden gelassen. Sie wurde dann in Transporter oder Kleinlaster verladen. Nach neuesten Erkenntnissen könnte ein Teil des gestohlenen Werkzeugs ins Ausland gelangt sein. Die Ermittlungen hierzu dauern aktuell an.

Aus ermittlungstaktischen Gründen könne die Polizei erst jetzt über den Vorfall berichten, heißt es aus der Polizeipressestelle. Da der Tatort direkt an der vielbefahrenen Bundesstraße 45 liegt und die Örtlichkeit von außen gut einsehbar ist, erhoffen sich die Ermittler Hinweise aus der Bevölkerung und fragen: 

- Wer hat zwischen dem 21. Dezember und 2. Januar im Bereich des Hochlagers oder in der Nähe verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen? Es ist nicht auszuschließen, dass die Tat für Außenstehende wie offizielle Arbeiten am Lager ausgesehen hat. 

- Wer kann Hinweise auf den Verbleib der Motorsägen und Trennschleifer geben? Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist eine Belohnung in Höhe von 10 000 Euro ausgesetzt. Hinweise Polizei in Dieburg,  06071 96 560) oder jede andere Polizeidienststelle.

tm

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Kommentare