Lucia Hofstätter stellt im Rathaus aus

Stillleben voll Stimmung

+
Lucia Hofstätter vor einem ihrer farbenprächtigen Ölgemälde. Die Künstlerin aus der Ukraine stellt zurzeit nicht nur im Dieburger Rathaus aus, sie lebt auch seit einigen Jahren hier.

Dieburg (bea) ‐ Einer Tischszene aus den Märchen von Tausendundeiner Nacht könnten die Stillleben von Lucia Hofstätter entsprungen sein. In einem großen Detailreichtum und ebenso großer Farbenpracht sind auf den Bildern exotische und heimische Früchte zu sehen, Karaffen und Kerzenhalter, märchenhaft ausgeführt.

Die Werke der ukrainischen Künstlerin sind seit Donnerstagabend im Foyer des Dieburger Rathauses zu besichtigen. Neben den Stillleben zeigt Hofstätter auch Blumengemälde, ein liebevoll ausgeführtes Porträt ihrer Tochter und Aquarelle von historischen Städten und Landschaften.

„Eine positive Stimmung zaubert Lucia Hofstätter auf die Leinwand“, so Laudatorin Brigitte Steckel-Quäl, die auch von Porträts mit Charakter sprach. „Man möchte eintauchen in die wunderbare Stimmung der Stillleben, die vom Goldschimmer der Kerzen überzogen sind“, begeisterte sich die Laudatorin.

Aus einer bekannten Künstlerfamilie stamme die Künstlerin, schon die Großmutter und der Großvater seien seit den 30er Jahren weit über die Grenze der Ukraine bekannt gewesen.

„Ich wollte mal in meiner neuen Heimatstadt Dieburg ausstellen“, sagt Hofstätter - seit 2006 wohnt sie in der Fastnachtshochburg. Die Künstlerin hatte schon zahlreiche Ausstellungen in Frankreich, Spanien, Italien, der Ukraine und in Deutschland, in der Umgebung von Dieburg.

Die Ölgemälde und Aquarelle von Lucia Hofstätter sind im Foyer des Dieburger Rathauses noch bis zum 27. November jeweils zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung (Montag bis Mittwoch 8 bis 12 Uhr, donnerstags 8 bis 12 und 14 bis 17,30 Uhr sowie freitags von 8 bis 11.30 Uhr) zu sehen.

Kommentare