Katholisches Pfarrfest an Fronleichnam hatte unter Wetterkapriolen zu leiden

Sturmerprobte Prozession

Offenbach-Post

Dieburg -  Überlebensgroß oder winzig klein - die Jugendlichen und Erwachsenen konnten sich nicht richtig entscheiden, wie sich das Ganze anfühlt. „Egal, es macht sehr viel Spaß“, lachte Florian und versuchte, den Ball unter Kontrolle zu bekommen.

Zum Pfarrfest vor der Kirche St. Wolfgang hatten die Organisatoren einen so genannten „Menschenkicker“ aufgebaut - gespielt wird er wie der kleine Bruder Tischfußball. „Hier ist allerdings mehr Körpereinsatz gefragt“, erklärte ein Jugendlicher lachend, „Wir haben das Gerät aus Darmstadt ausgeliehen und sind sehr froh, dass das Wetter einigermaßen mitspielt“, sagte Pfarrer Alexander Vogl.

Nachdem am Morgen in vielen Orten die Prozessionen zu Fronleichnam abgesagt wurden, gab es in Dieburg nur einen kurzen Schauer und man machte sich auf den Weg durch die Stadt. „Ich hatte kurzfristig überlegt, auch eine Absage auszusprechen, aber einen Versuch wollte ich doch wagen“, so Vogl. Auch wenn die Baldachinträger ziemlich mit den Windböen zu kämpfen hatten, verlief doch alles gut und viele Gläubige schlossen sich der Prozession an. Nach dem Gottesdienst in St. Wolfgang stärkte man sich beim gemeinsamen Mittagessen. Zur musikalischen Begleitung spielte der Musikverein Peter und Paul. „Leider sind aufgrund des unbeständigen Wetters nicht so viele Besucher gekommen wie in den letzten Jahren“, sagte Vogl. Er zeigt sich aber dennoch zufrieden mit der Resonanz.

Kommentare