Thorsten Winkler im Amt bestätigt

+
Der neugewählte Vorstand der CDU Dieburg.Foto :p

Dieburg ‐ Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Ludwigshalle haben die Mitglieder der CDU Dieburg einen neuen Vorstand gewählt. Unter der Sitzungsleitung des Kreisvorsitzenden der CDU Darmstadt-Dieburg, Manfred Pentz, bestätigten die anwesenden Mitglieder den bisherigen Vorsitzenden Thorsten Winkler in seinem Amt.

Winkler, der im Jahr 2007 erstmals zum Vorsitzenden gewählt wurde, erhielt 90 Prozent der Stimmen und wird die Dieburger Union damit zwei weitere Jahre anführen. Weiterhin stand auf der Tagesordnung die Wahl der stellvertretenden Vorsitzenden. Hier wurden die bisherigen Amtsinhaber Dominik Diettrich und Christian Eidenschink in ihrer Funktion bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurde der langjährige Schatzmeister Ronald Gabele, der sich auch in den nächsten zwei Jahren um die Finanzen kümmern wird. Das Amt des Schriftführers übernimmt Boris Freund, der erstmals in den Vorstand gewählt wurde.

Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Dagmar Basting, Andrè Belz, Bernhard Berz, Godehard Hagn, die bereits in den letzten beiden Jahren dem Gremium angehörten, sowie Renèe Exner und Melanie Röser-Wehrle, die erstmals für ein Vorstandsamt kandidierten. Aus beruflichen und persönlichen Gründen stellten sich die ehemaligen Vorstandsmitglieder Frank Haus, Martin Fach und Thorsten Rapp nicht mehr zur Wahl.

Unten den Gästen befanden sich neben dem Kreisvorsitzenden Manfred Pentz, die Bundestagsabgeordnete Patricia Lips sowie die Hessische Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Silke Lautenschläger.

Die Gäste bekamen einen guten Eindruck, wie aktiv die CDU Dieburg in den letzten beiden Jahren war. In seinem Bericht blickte der Vorsitzende Thorsten Winkler auf zwei sehr ereignisreiche Jahre zurück, die vor allem durch die vielen Wahlkämpfe geprägt waren. In dieser Zeit veranstaltete die CDU Dieburg unter anderem den Nominierungsparteitag des Landratskandidaten Harald Buschmann, der in Dieburg nach einem sehr engagierten Wahlkampf mit 61 Prozent das beste Ergebnis im Kreisgebiet erzielen konnte.

Am 27. November wird Bürgermeisterkandidat nominiert

Ein weiterer Höhepunkt war die Veranstaltung im Bundestagswahlkampf mit dem Hessischen Innenminister Volker Bouffier und der Bundestagstagsabgeordneten Patricia Lips in der Ludwigshalle. Insgesamt zeigten sich die Mitglieder in den Wahlkämpfen sehr aktiv und konnten somit zu den guten Wahlergebnissen beitragen. Neben der politischen Arbeit kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So waren die beiden Sommerfeste gut besucht. Des Weiteren veranstaltete die Dieburger CDU ihre traditionellen Heringsessen sowie im vergangenen Jahr eine Adventsfeier mit der Ehrung langjähriger Mitglieder.

Ebenfalls sehr erfolgreich waren die Veranstaltungen „CDU vor Ort bei den Bürgern“, die unter anderem zu den Themen Konviktsgelände und Straßensanierung durchgeführt wurden. „Wir haben in den vergangenen zwei Jahren einiges angepackt und die Parteiarbeit auch über die Grenzen von Dieburg hinaus erfolgreich gestärkt“, so Winkler.

Auch der Fraktionsvorsitzende Markus Oberhuber konnte in seinem Bericht eine Erfolgsbilanz präsentieren. „So hat die CDU–Fraktion viele Projekte vorangetrieben. Dazu zählen der Bau der Stadthalle und des Lebensmittelmarktes auf dem Altstadtgelände, die Fertigstellung der Bahnunterführung sowie der Kreisel an der K128“, erklärte Oberhuber. In der Haushaltspolitik setze die CDU-Fraktion auf eine verlässliche Politik und stehe auch zu unpopulären Entscheidungen. „Die Opposition ist dagegen konzeptionslos und macht nur teure Versprechen, die von den kommenden Generationen bezahlt werden müssen“, betonte Oberhuber.

In seinem Schlusswort bedankte sich Winkler für das Vertrauen der Mitglieder und zeigte sich optimistisch, dass der neue Vorstand die gute Arbeit der letzten zwei Jahre fortsetzen werde. Die CDU Dieburg habe sehr gute Chancen, die Kommunal- und Bürgermeisterwahl im Jahr 2011 zu gewinnen. Ein Grundstein dafür werde bereits bei der nächsten Mitgliederversammlung am 27. November gelegt, wenn die CDU Dieburg ihren Bürgermeisterkandidaten nominiert, so Winkler.

Kommentare