In diesem Jahr am 14. und 15. Juni

Trapezteichfest im Grünen

+
Grün, Grün soweit das Auge blickt: Das Trapezteichfest am 14. und 15. Juni wird traditionsgemäß im Schlossgarten mit Blick auf die Fontäne gefeiert.

Dieburg - Im vergangenen Jahr haben die Sängerlust und die Freie Sängervereinigung das Trapezteichfest erstmals gemeinsam ausgerichtet. Alles war bis aufs Kleinste geplant und vorbereitet – nur das Wetter nicht. Und so musste das Fest schweren Herzens abgesagt werden.

2014 hat man sich entschlossen, dass Fest weiter in den Sommer zu schieben und so findet es jetzt am 14. und 15. Juni im Schlossgarten am Trapezteich zum 13. Mal statt. Das Organisationsteam, bestehend aus beiden Vereinen, trifft sich zurzeit regelmäßig, um die Details des Programms auszuarbeiten. Der für letztes Jahr geplante Karaoke-Wettbewerb, steht auch dieses Mal wieder im Programm und soll am Samstag, 14. Juni, am späten Nachmittag gestartet werden. Einige sangeslustige Aspiranten aus dem letzten Jahr haben sich wieder gemeldet. Bis zu etwa 20 Sänger und Sängerinnen können insgesamt auftreten und sich um die Hauptpreise bemühen. „Auch in Kleingruppen kann gesungen werden“, sagt Lothar Wolf als Vereinschef der Sängerlust, die bisher das Trapezteichfest alleine ausrichtete und zwar schon seit 2001.

Nun kommt die Freie Sängervereinigung als gleichberechtigter Kompagnon dazu. „Die Sängervereinigung hat uns bereits in den letzten Jahren unterstützt“, erläutert Lothar Wolf und spricht von erweiterten Möglichkeiten bei der Ausgestaltung des beliebten Festes im schönsten und größten Dieburger Park. Die Sängerlust als ältester Dieburger Gesangverein feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen und hatte schon vor Jahrzehnten mit der Ausrichtung sommerlicher Feste im Fechenbachpark begonnen. Nach der Anlage des neuen Trapezteiches wechselte der Verein in den Schlossgarten über, wo sich das Fest etablieren konnte.

„Mit unter anderem der Freien Sängervereinigung hat die Sängerlust schon 2007 das Musenfest organisiert. Nun werden wir zeigen, dass wir auch das Trapezteichfest gemeinsam ausrichten können“, sagt Lothar Wolf, der mit seiner Kollegin Susanne Krimm von der Freien Sängervereinigung engen Kontakt bei der Vorbereitung hält. In den letzten Jahren haben die Freien Sänger bereits den Weinstand beim Trapezteichfest bewirtschaftet und auch beim Auf- und Abbau geholfen. „Das bringt beiden Vereinen einen Nutzen“, so Wolf. Bei Susanne Krimm können sich Sänger für den Karaoke-Wettbewerb anmelden. Das ist unter der E-Mail-Adresse susanne-krimm@fsv-dieburg.de möglich, wobei das Alter und das gewünschte Lied, das vorgetragen wird, angegeben werden sollten.

Karaoke-Wettbewerb mit Preisen

Als Hauptpreise winken 250 Euro für den ersten, 150 für den zweiten und 100 Euro für den dritten Platz bei diesem Wettbewerb, bei dem Melanie Wehrle (Tanzschule) Bürgermeister Dr. Werner Thomas und Dirigent Werner Utmelleki in der Jury sitzen und die Sangeskünste nach fachlichen und publikumswirksamen Gesichtspunkten bewerten. „Die Vorträge dürfen durchaus etwas schräg sein. Es muss nur gefallen“, so Krimm.

Am Sonntag bitten Sängerlust und Freie Sängervereinigung mit ihren Gemischten Chören und den geladenen Chören aus der Region ab 11 Uhr zur Matinee. Es tritt auch der Jugendchor der „Sängerlust“ auf. Ab 12 Uhr musiziert der Dieburger Musikverein St. Peter und Paul am Teich. Auf dem wird die Reederei Spießfeld übrigens an beiden Tagen ihre kleinen Boote kreuzen lassen. Für den Sonntag (15.) wird auch ein Kinder-Programm mit Hüpfburg und Schminken vorbereitet. Außerdem wird der Schlossgarten-Express durch die Alleen rollen. Alle Festbesucher können sich auf einen „Eiswagen“ freuen, der aus Groß-Bieberau kommt. Am Sonntagnachmittag werden übrigens auch die Benefiz-Radteilnehmer „Der Hoffnungstour“ nach und nach beim Trapezteichfest eintreffen.

eha

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare