Tatort: Dieburger Industriegebiet

Einbrecher klauen mehr als 200 Kisten mit Zigaretten

Dieburg - Über die Osterfeiertage machen Einbrecher in Dieburg fette Beute. Bei einem Tabakgroßhändler im Industriegebiet entwenden sie mehr als 200 Kartons mit Zigarettenstangen.

Mehr als 200 Kartons mit Zigarettenstangen sind weg - gestern Mittag wurde der Diebstahl aus dem Firmenlager im Dieburger Industriegebiet aber erst bemerkt. Wie die Polizei berichtet, könnten die Ganoven schon in der Nacht zum Ostersonntag zugeschlagen haben. Über die Rückseite des Geländes gelangen die Täter zur Halle des Tabakgroßhändlers - über das Dach verschaffen sie sich dann einen Zugang ins Innere. Die Ermittler vermuten, dass sie ihre Beute dann auf dem gleichen Weg auch aus dem Gebäude geschafft haben. Am Dach hinterlassen die Kriminellen dann noch einen Schaden von rund 15.000 Euro. Weil es sich um ziemlich viele Kartons mit Zigaretten unterschiedlicher Marken gehandelt hat, dürfte der Abtransport einige Zeit in Anspruch genommen haben. Die Einbrecher sind deshalb vermutlich länger am Tatort unterwegs. Auch nutzen sie aus dem gleichen Grund wohl ein größeres Fahrzeug für den Abtransport. Die Beamten suchen jetzt Zeugen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, sollte sich am besten unter der Rufnummer 06151/969-0 bei der Polizei melden. (jo)

Diese Horror-Bilder sollen Raucher schocken

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion