Bislang nur Reservierung möglich

Viele wollen wieder „DI“ an ihrem Auto

Roland Gabele hat, was sich viele wünschen: Einer seiner Anhänger fährt seit 1972 mit dem Kennzeichen „DI“. - Foto: Hager

Dieburg - Groß ist das Interesse am künftig wieder möglichen Autokennzeichen „DI“. Allerdings ist die Ausgabe noch nicht möglich. Von Lisa Hager

Grund: Die Veröffentlichung der zusätzlichen KfZ-Kennzeichen im Bundesanzeiger steht noch aus, ist aber voraussichtlich noch in diesem Jahr zu erwarten, kalkulieren die Verantwortlichen der KfZ-Zulassungsstelle in Dieburg.

Die Kosten für das neue Kennzeichen beziffern sich auf – wie bisher bei Wunschkennzeichen auch – 10,20 Euro, teilt die Kreispressestelle mit. Die Reservierungsgebühr liegt bei 2,60 Euro. Eine Umkennzeichnung wird weitere 26,60 Euro kosten, hinzu kommen die Kosten beim Schilder-Anbieter.

Ende September hatte der Bundesrat die Fahrzeugzulassungsverordnung geändert, in der kommenden Woche werden die zuständigen Ministerien in Bund und Land letzte Regelungen vornehmen. Allerdings bleibt die Einführung weiterer Kennzeichen auf die Altkennzeichen beschränkt – also beispielsweise „DI“ für den ehemaligen Kreis Dieburg, der 1977 bei der Gebietsreform im Landkreis Darmstadt-Dieburg aufging. Etliche „DI“-Fans hatten danach ihr Auto besonders lange gefahren, um das Kennzeichen zu behalten – solange der TÜV Fahrer und Oldtimer nicht aus anderen Gründen schied.

230 deutsche Städte hatten bis Mitte September schon angemeldet, dass sie zu ihrem alten identitätstiftenden Kennzeichen zurück möchten. Auch in Dieburg zeichnete sich nach einer Umfrage ab, dass viele zum alten „DI“ zurück wollten. Schließlich hatte auch das Stadtparlament dafür votiert, mit dem Kreis entsprechende Verhandlungen aufzunehmen.

Und auf die vermehrten Nachfragen hat die Verwaltung jetzt auch reagiert: Die Kfz-Zulassung in Dieburg nimmt jetzt bereits Reservierungen für DI-Kennzeichen entgegen. Damit soll den Kunden die Sicherheit gegeben werden, dass sie auch an ihr Wunschkennzeichen kommen. Zudem will man den Ansturm auf die Zulassungsstelle damit etwas entzerren. Reserviert werden Kennzeichen-Wünsche sicherheitshalber bis zum 31. März 2013.

‹ Die Kontakt-DI-Wunschkennzeichen können beim Kreis vorerst nur telefonisch reserviert werden unter s  06151 881-2465 oder 881-2470. Die übliche Reservierung per Internet unter www.ladadi.de ist noch nicht möglich, der Kreis will sie möglichst bald anbieten.

Kommentare