Endlich ein paar Farbtupfer bei Polizei

Wappen als Wandschmuck

Offenbach-Post

Dieburg - (ves)  „Die Sachlichkeit ist gewichen und wir haben endlich ein paar Farbtupfer an der Wand“, freute sich Polizeipräsident Gosbert Dölger und deutete voller Stolz auf die Wappen, die nun die hohe Wand des Foyers der Dieburger Polizeistation zieren.

Die farblich verkleideten Betonwände, die bisher relativ kühl wirkten, haben die Verzierung durch die neu angebrachten Wappen einem Besuch von Landrat Alfred Jakoubek in der Vorweihnachtszeit zu verdanken. Man überlegte, wie man die meterhohen Wände etwas freundlicher gestalten könne. So kristallisierte sich die Idee heraus, die acht Kommunen, die durch die Polizeistation Dieburg betreut werden, durch den Wappenschmuck zu repräsentieren.

„Ich unterstütze diese Idee, wenn auch ein Wappen des Landkreises Darmstadt-Dieburg angebracht wird“, erklärte Jakoubek damals. Man nahm ihn beim Wort und er hielt selbiges. „Die Umsetzung ist ein Gemeinschaftsprojekt“, erklärte Jakoubek bei der feierlichen Übergabe, zu der auch die Bürgermeister oder deren Stellvertreter der acht Kommunen erschienen waren.

„Jede Stadt finanzierte sein Wappen selbst“, so Jakoubek, der diese Wappen als einen Schritt zu mehr Bürgernähe betrachtet. „Diese Symbole schaffen Nähe und Identifikation für die Menschen.“

Auch zeigte Jakoubek den Anwesenden, dass er sich in Wappenkunde auskennt. „Das älteste Wappen der acht Kommunen besitzt Groß-Umstadt“, erläuterte er und erklärte den Anwesenden ebenfalls die Entstehung des Landkreiswappens. „Zwei Wappen wurden zu einem zusammengefasst. Der Löwe kommt aus dem ehemaligen Wappen des Landkreises Darmstadt und das Rad ist das Mainzer Rad. Die Sterne zeigen die 23 Kommunen des Landkreises Darmstadt-Dieburg.“

Zu den Löchern, die sich in regelmäßigen Abständen im Beton befinden - eine architektonische Besonderheit der 2006 eingeweihten Station -, hatte Jakoubek ebenfalls eine Bemerkung parat: „Jetzt haben wir hier eine Wand mit vielen Löchern und trotzdem keinen Durchblick“, frotzelte er und entlockte den Anwesenden fröhliches Gelächter.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare