Polizei vermutet Brandstiftung

Wohnwagen der Tierfreunde Dieburg brennt komplett aus

+
Vom Wohnwagen ist nach dem Brand nicht mehr viel übrig.

Dieburg - Ein Wohnwagen steht in der vergangenen Nacht in Dieburg lichterloh in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Es ist gegen 23 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag als Zeugen einen brennenden Wohnwagen im Großwiesenweg am Dieburger Bahnhof melden. Laut Polizei steht das Fahrzeug beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits vollständig in Flammen. Das Feuer hat zu diesem Zeitpunkt außerdem schon Gestrüpp und Bäume erreicht. Die Einsatzkräfte haben den Brand dann aber schnell unter Kontrolle - verletzt wird niemand. Bei dem abgebrannten Wohnwagen handelt es sich wohl um die Fütterungs- und Kastrationsstation der Tierfreunde Dieburg. Eigentlich findet hier jeden Tag um 17 Uhr eine Fütterung für streunende Katzen statt. Das ist jetzt erstmal nicht mehr möglich.

Die Ursache des Feuers ist zwar noch unklar, die Beamten gehen allerdings von Brandstiftung aus. Die Höhe des Schadens steht ebenfalls noch nicht fest. Die Polizei sucht jetzt mögliche Zeugen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder auch sonst Hinweise geben kann, soll sich unter der 06151/969-0 melden. (jo)

Übung der Feuerwehren Eppertshausen und Münster: Bilder

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion