Ampelanlage ist vielen Ärgernis

+
Wird schon lange nicht mehr gebraucht und ärgert die Bürger: die provisorisch eingerichtete Ampelanlage an der Ecke Im Niederfeld/Babenhäuser Straße.

Eppertshausen (jas) ‐ Sie ist ein Ärgernis für Anwohner, Passanten und die Gemeinde: Die Ampelanlage an der Kreuzung Im Niederfeld/ Babenhäuser Straße in Eppertshausen. Auch auf der Gemeindevertretersitzung am Donnerstagabend wurde sie von Bürgern zur Sprache gebracht.

„Wie lange soll denn diese Übergangslösung noch so verbleiben?“, wollte ein Besucher wissen. Nicht nur die überhängenden Kabelstränge seien störend, vor allen Dingen blockierten die Aufsteller der Behelfsampel den Fußweg, viele Bürger wichen auf die viel befahrene Straße aus, für Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer sei gar kein Platz vorhanden.

Auch Bürgermeister Carsten Helfmann betrachtet die Situation mit Argwohn: „Wir sind mit den Verantwortlichen in Kontakt, aber beschleunigen lässt sich der Prozess leider nicht. Vor allen Dingen werden wir beobachten, ob denn der Bürgersteig noch in seinem vorherigen Zustand ist, wenn die Ampelanlage endlich wieder in Gang kommt.“ Wie lange das noch dauern werde, sei derzeit nicht definitiv zu sagen. So müssen Fußgänger und Autofahrer an dieser Stelle besonders vorsichtig sein.

Quelle: op-online.de

Kommentare