Hessen-Mobil: Frost verzögert Arbeiten

B 45-Baustelle: Bis Ende Februar fertig

Eppertshausen - Die Fertigstellung der Mitte Juli 2016 durch Hessen-Mobil begonnenen Bauarbeiten zur Erneuerung der B 45 zwischen Dieburg und Eppertshausen hat sich aufgrund der Frostperiode im Januar nochmals verschoben.

Seit Anfang dieser Woche werden die Bauarbeiten fortgeführt und sollen bis voraussichtlich Ende Februar abgeschlossen werden. Wie berichtet, hatte der starke Regen im November die geplante Fertigstellung für Dezember verhindert. Durch die Regenfälle wurde der Fahrbahnuntergrund auf einer Länge von etwa 1 300 Metern durchweicht. Dies erforderte zusätzliche Arbeiten sowie den Einbau einer zusätzlichen Lage Asphalttragschicht. Aufgrund der schlechten Witterung mit Temperaturen im zweistelligen Minusbereich konnten die Bauarbeiten nicht wie geplant im Januar fortgeführt und abgeschlossen werden.

Nach Ende der Frostperiode wurden die Bauarbeiten nun durch die Baufirma wieder aufgenommen. Derzeit erfolgen der Einbau von Guss-asphalt zur Herstellung der Entwässerungsrinnen, sowie das Schneiden der notwendigen Fahrbahnfugen. Im Anschluss werden die Fahrbahnbankette eingebaut. Bei der Gesamtmaßnahme erfolgt auf einem rund sieben Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Dieburg und Eppertshausen eine grundhafte Erneuerung der B45. Wegen der fortgeschrittenen Beschädigung der Fahrbahn war eine punktuelle Instandsetzung von Schadstellen nicht mehr wirtschaftlich. Das Sanierungskonzept sieht daher eine grundhafte Erneuerung der Asphaltfahrbahn bis in eine Tiefe von rund 60 Zentimetern vor. Außerdem werden am rechten Fahrbahnrand die vorhandenen Schutzplanken durch ein neues Plankensystem ersetzt. Die Kosten der Erneuerung belaufen sich auf rund 5,5 Millionen Euro und werden vom Bund getragen. (tm)

Bilder: Tödlicher Unfall auf K180

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare