Siegerballon über 115 Kilometer geflogen

Förster schickt Ballon zurück

+
Strahlende Kinderaugen gab’s in der Kirche bei der Preisvergabe zum Ballonwettbewerb anlässlich der Kerb.

Eppertshausen - „Hallo Pfarrei-Team, anbei sende ich Ihnen die Karte von Leonie zurück, die ich bei uns in Eßleben am 15.09. 2013 bei einem Pirschgang im Revier gefunden habe.“

So schreibt Förster Kraft aus Werneck/Eßleben, einer der Finder, der eine der Gewinnerkarten zurückgeschickt hat. Anlässlich der St. Michaels-Kerb veranstaltete die Kolpingfamilie einen Ballonwettflug für Kinder. Nun wurden in der Pfarrkirche die Gewinner bekannt gegeben und die Sieger mit einem kleinen Präsent belohnt.

In diesem Jahr wehte der Wind günstiger und trug die Luftballons etwas weiter als im Vorjahr. So wehte der Wind dieses Mal den Siegerballon von Marc Michelmann über rund 115 Kilometer, wo er in Wonfurt/Steinsfeld nieder ging. Den zweiten Platz belegte der Ballon von Leonie Breitwieser, der nach einer Reise von über 90 Kilometern landete.

Von den rund 100 Ballons, die an Kerb auf die Reise gingen, wurden leider nur zwei gefunden und zurückgeschickt. Da sich die Kolpingfamilie aber auf die ersten drei Plätze vorbereitet hatte, wurde der dritte Platz unter den Kindern ausgelost, die an diesem Tag den Familiengottesdienst besuchten. Das Losglück fiel dabei auf Phil Roth, der sich freute.

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare